BKK Mobil Celle - Prmienaktion
BKK Mobil Celle - Prmienaktion
Du bist hier: Home » Vor Ort » 77. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eversen

77. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eversen

Zu Beginn der 77. Jahreshauptversammlung im Hotel Helms in Altensalzkoth begrüßte Ortsbrandmeister André Sonntag die zahlreich erschienenen aktiven Kameraden, die Kameraden der Altersabteilung, die fördernden Mitglieder sowie einige Gäste.

Unter ihnen der Stadtbrandmeister Michael Sander, der Kreisbrandmeister Dirk Heindorff, Frank Rißmann von Seiten des Deutschen Roten Kreuzes, der Ortsbürgermeister aus Eversen, Gerd Friedrich, Manfred Baltzer von der Stadt Bergen, der Kreisjugendfeuerwehrwart Norbert Döhner und der Ehrenortsbrandmeister Hartmut Janocha.

In seinem Jahresbericht ging der Ortsbrandmeister zunächst auf die 17 Alarmierungen im Feuerwehrjahr 2011 ein. Diese gliederten sich in 8 Brandeinsätzen, 7 Technische Hilfeleistungen sowie in zwei Alarmübungen. Insgesamt wurden dabei rund 850 Einsatzstunden von den Kameraden geleistet. Hervorzuheben ist die gute Arbeit bei den 3 Großbränden in Eversen, Sülze und Offen an denen die Feuerwehr Eversen beteiligt war, so Sonntag. Weiter berichtete der Ortsbrandmeister von der nun geänderten Alarm- und Ausrückordnung im Kirchspiel Sülze, bei der tagsüber bei Feuermeldungen alle vier Ortswehren aus Eversen, Diesten, Sülze und Offen alarmiert werden um „Mannstark“ einsatzbereit zu sein.

Anschließend wurden weitere Aktivitäten, Lehrgänge und Fortbildungen, die im Bereich der Ortsfeuerwehr Eversen im Jahr 2011 veranstaltet und besucht wurden, bekanntgegeben. Insgesamt haben die Kameraden von der Stützpunktfeuerwehr Eversen im Jahre 2011 rund 5500 Stunden ehrenamtlichen Dienst geleistet, welches ausdrücklich vom Ortsbrandmeister erwähnt und gewürdigt wurde. Weiter gab er noch einen Ausblick auf die beantragten Lehrgänge, Anschaffungen und Termine für das laufende Jahr.

Zurzeit hat die Ortsfeuerwehr Eversen 80 aktive und 12 Kameraden in der Altersabteilung. Das Durchschnittsalter bei den Aktiven beträgt 37 und bei den Kameraden der Altersabteilung 72 Jahre. Die Jugendfeuer unter der Leitung vom Jugend- und Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Kroll steht im Moment mit einem Mitgliederbestand von 9 Mädchen und Jungen dar. Insgesamt hat die Ortsfeuerwehr mit den fördernden Mitgliedern einen Bestand von 180. Zum Schluss seines Jahresberichtes ging André Sonntag noch einmal auf die anstehenden Jubiläums- und Traditionsveranstaltungen ein. Unter anderem der Weihnachtsmarkt, der zum 25-mal stattfindet und das Volkswandern das von der Freiwilligen Feuerwehr Eversen zum 35-mal ausgerichtet wird. Ebenso das 5. Heidjer Fest, welches am 19. August dieses Jahr stattfinden soll.

Es folgten die Berichte des Kreisbrandmeisters Dirk Heindorff und des Stadtbrandmeisters Michael Sander. Der Kreisbrandmeister gab unter anderem in seinem Bericht den Anwesenden die Einsatzzahlen und den Mitgliederbestand der insgesamt 76 Freiwilligen Feuerwehren auf Kreisebene im Jahre 2011 bekannt. Die Feuerwehren aus dem Landkreis Celle hatten rund 1200 Einsätze zu verzeichnen, sowie einen aktiven Mitgliederbestand von 3204. Auf Nachfrage berichtete er noch vom Waldbrandüberwachungssystem und dem Feuerwehr Flugdienst. Anschließend berichtete Dirk Heindorff über diverse Personalveränderungen im Feuerwehrwesen auf Landkreisebene und bedankte sich für die gute Arbeit, die die aktiven Kameraden im vergangenen Jahr vollbracht haben.

V.l.: D. Heindorff, D. Brandt, A. Wellmann, A. Sonntag, M. Sander und M. Baltzer

Michael Sander gab ebenfalls in seiner Funktion als Stadtbrandmeister aus Bergen den Anwesenden einige Zahlen aus dem Stadtgebiet bekannt. So mussten die 12 Ortsfeuerwehren aus dem Stadtgebiet zu 161 Alarmierungen ausrücken. Die 12 Ortswehren im Stadtgebiet haben derzeit einen Mitgliederbestand von 550 Frauen und Männer. Zum Schluss seines Jahresberichtes bedankte sich Michael Sander bei André Sonntag für die sehr gute Arbeit als Ortsbrandmeister bei der Freiwilligen Feuerwehr Eversen sowie für die hervorragende Unterstützung als Stellvertreter in der Funktion des Stadtbrandmeisters.

Im Anschluss folgten zwei Wahlen. Zum neuen Kassenwart wurde Matthias Hubach gewählt. Ihm steht für die nächsten zwei Jahre Wolfgang Herberg als Kassenprüfer zur Seite. Jörg Falkenberg wurde als neuer Gruppenführer der 1. Gruppe durch die Versammlung bestätigt. Ihm zur Seite stehen für die nächsten 3 Jahre als Stellvertreter Heinz Habermann und Thorsten Persuhn.

Anschließend folgten die Grußworte des Vertreters der Stadt Bergen Manfred Baltzer, und des Ortsbürgermeister aus Eversen, Gerd Friedrich. Beide bedankten sich für die Einladung und die wiedermal hervorragend geleistete ehrenamtliche Arbeit der Ortsfeuerwehr Eversen im vergangenen Jahr. In die Wehr neu aufgenommen wurden Thimon Helms, Phillip Werhahn und Mathias Gaehn. Vom Anwärter zum Feuerwehrmann und -frau wurden Lars Kroll, Pia Sophie Nagel, Caroline Rahn, Jan Otte und Theo Gehnke vom Ortsbrandmeister ernannt. Niklas Röder und Mathias Wehrhahn-Wuttke wurden zum Ober-, Tobias Cordes zum Haupt- und jeweils zum 1. Hauptfeuerwehrmann Jens Startmann und Timo Graue befördert.

André Sonntag, Dietmar Brandt und Alfred Wellmann wurden durch den Stadt- und Kreisbrandmeister für 25 Jahre aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr mit einer Ehrenplakette ausgezeichnet. Zum Ende der diesjährigen Versammlung wurde Alfred Wellmann für seine Verdienste bei der Freiwilligen Feuerwehr Eversen durch den Stadtbrandmeister Michael Sander und den Kreisbrandmeister Dirk Heindorff mit der Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes Celle ausgezeichnet.

Text und Fotos: Tobias Laux
Print Friendly

Über den Autor

Wir berichten direkt vom Ort des Geschehens. Seien Sie schneller, besser und unzensiert informiert über Celle und die Region.

Anzahl der Artikel : 24584

Hinterlasse einen Kommentar*

*(Zur Freischaltung Ihres Kommentars bitte Vor- und Nachnamen sowie Ort angeben)

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.

© 2014 fehlhaber.medien. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang