Du bist hier: Home » *Top* » Ernestinum: 15.000€ an „Run For Life“-Projektpartner gespendet

Ernestinum: 15.000€ an „Run For Life“-Projektpartner gespendet

Heute wurde im Forum des Gymnasium Ernestinum eine Spende in Höhe von knapp 15.000€, die durch das Projekt „Run For Life“ (CelleHeute berichtete) zusammen kamen, an die Projektpartner der Schule übergeben. Das sind in diesem Jahr die Evangelische Kirchengemeinde Blankenese mit einem Tansania Projekt, das Onkologische Forum Celle e.V. mit einer Einrichtung für Kinder, dessen Familien von Krebs betroffen sind und an den MTV Eintracht Celle, der Behindertensport in dem Verein integrieren will.

Run for life 11 Run for life 3

Die Spendensumme von genau 14.927,47€ wurde ausschließlich durch Kleinspenden aufgebracht und nicht durch Spenden von größeren Unternehmen. Außerdem hat eine Tombola ebenfalls viel zu dieser Summe beigetragen. Das Geld wurde zu gleichen Teilen an die drei Projekte vergeben. Die Tansaniagruppe Marafiki („Die Freude“), die unter der Leitung von Klaus Georg Poehls steht, setzt das Geld für vier verschiedene Projekte in einer Partnergemeinde in Tansania ein. Die Projekte sind: „Aidswaisen durch Partnerschaften unterstützen“, „Quellenausbau für sauberes Trinkwasser“, „Unterstützung von Studenten“ und „Strom in den Schulen“. Die Gruppe war bereits das dritte mal in der Gemeinde in Tansania, die aus fünf Dörfern mit fünf Schulen besteht.

Jana Gabriel, Beraterin der Krebsberatungsstelle des Onkologischen Forum Celle e.V., sagte, dass das Geld dazu diene krebskranken Familien zu helfen. Das Onkologische Forum werde nicht vom Staat oder von Krankenkassen finanziert sondern ist ausschließlich auf Spenden angewiesen. Alle zwei Wochen findet dort ein Treffen von Kindern aus Familien statt, in denen es einen oder mehrere Fälle von Krebs gibt. Bei diesen Treffen können die Kinder backen, toben, basteln oder andere Freizeitmöglichkeiten nutzen.

Torben Schiewe, Geschäftsstelleninhaber vom MTV Eintracht Celle und Besitzer einer Bronzemedaille im Sitzvolleyball, betonte, dass Behindertensport in seinem Verein integriert werden solle. Im Moment leitet er eine Gruppe von Jugendlichen im Alter von acht bis 15 Jahren. Die Spende möchte er in den weiteren Ausbau des Behindertensports investieren.

Text: Ben Kannenberg/James Heinzeroth
Fotos: Peter Müller
Print Friendly

Über den Autor

Wir berichten direkt vom Ort des Geschehens. Seien Sie schneller, besser und unzensiert informiert über Celle und die Region.

Anzahl der Artikel : 36082

Hinterlasse einen Kommentar*

*(Zur Freischaltung Ihres Kommentars bitte Vor- und Nachnamen sowie Ort angeben)

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.

© 2015 fehlhaber.medien. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang