Du bist hier: Home » *Top* » IHK-Projekt Ausbildungsbotschafter gestartet

IHK-Projekt Ausbildungsbotschafter gestartet

Was soll ich werden? Welche Berufe gibt es und was erwartet mich während meiner Ausbildung? Das sind nur einige der vielen Fragen, die Schüler bei der Berufsorientierung bewegen. Antworten sollen jetzt Ausbildungsbotschafter der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg geben. Das sind Auszubildende, die Schülern ihre persönlichen Erfahrungen während der Ausbildung schildern – und so authentische Einblicke in den Berufsalltag geben. Der Auftakt des IHK-Projekts Ausbildungsbotschafter in Celle fand heute in der Oberschule Celle I statt.

Oberschule 1Die IHK Lüneburg-Wolfsburg hat das Projekt initiiert, da Betriebe zunehmend Probleme hätten, Azubis zu finden. So blieben im Jahr 2013 in 23 Prozent der Betriebe Ausbildungsplätze unbesetzt. Dabei werden nicht etwa Lehrstellen knapp, sondern Azubis. Schulabgänger entscheiden sich zunehmend für ein Studium. Auch deshalb, weil viele Jugendliche falsche Vorstellungen von den Chancen haben, die eine Berufsausbildung bietet. „Wir wollen junge Menschen bei der Berufswahl unterstützen“, sagt Kirsten Deising, „gleichzeitig zielt das Projekt darauf ab, den Unternehmen eine Plattform zu bieten, auf der sie den Azubis von morgen direkt und auf Augenhöhe begegnen können.“

Die IHK knüpft Kontakte zu Auszubildenden und Schulen und koordiniert die Einsätze. Zur Vorbereitung werden die Ausbildungsbotschafter in Präsentations- und Moderationstechniken sowie in Kommunikation geschult. Auch die teilnehmenden Unternehmen bereiten die Azubis inhaltlich vor und stellen sie für die Botschafter-Einsätze zweimal pro Halbjahr frei. Der Vorteil für die Unternehmen: Sie sichern sich die Fachkräfte von morgen.

Im gesamten Bezirk hat die IHK mehr als 90 Auszubildende aus rund 60 Partnerunternehmen zu Ausbildungsbotschaftern geschult. Aktuell beteiligen sich an dem Projekt Unternehmen und Schulen aus Stadt und Landkreis Lüneburg, der Stadt Wolfsburg und den Landkreisen Harburg, Celle, Uelzen, Gifhorn und Heidekreis. Weitere Informationen zum Projekt und zur Teilnahme gibt es bei Kirsten Deising: 04131 / 742-132.

Foto: Peter Müller
Print Friendly

Über den Autor

Wir berichten direkt vom Ort des Geschehens. Seien Sie schneller, besser und unzensiert informiert über Celle und die Region.

Anzahl der Artikel : 35331

Hinterlasse einen Kommentar*

*(Zur Freischaltung Ihres Kommentars bitte Vor- und Nachnamen sowie Ort angeben)

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.

© 2015 fehlhaber.medien. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang