BKK Mobil Celle - Prmienaktion
BKK Mobil Celle - Prmienaktion
Du bist hier: Home » Termine » Anderes » Internationaler Frauentag: “Frauenperspektive im Celler Raum”

Internationaler Frauentag: “Frauenperspektive im Celler Raum”

Am Donnerstag, 8. März, findet der Internationale Frauentag statt und wird wie in den Jahren zuvor auch in Celle mit Ständen und Vorträgen begleitet. Veranstalter ist das Celler Frauenforum unter der Leitung der Gleichstellungsbeauftragten von Stadt und Landkreis Celle Brigitte Fischer und Katharina Sander.

Das Thema lautet in diesem Jahr: „Frauenperspektiven im Celler Raum. Wie Mädchen sich ihr Leben in 20 Jahren vorstellen…“. Zu diesem Thema wurden etwa 35 Schülerinnen und Schüler in Stadt und Landkreis Celle befragt. Beteiligte Schulen waren die Wietzer Real- und Hauptschule und die Realschule Westercelle, wodurch auch ein Stadt- und Landvergleich gezogen werden soll. Die Fragen zielen auf das Rollenverständnis der 15- bis 16-jährigen: “Sind die Zukunftsvorstellungen dieser Generation mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit vereinbar? Wie weit haben die Bemühungen der letzten Jahrzehnte, Gleichberechtigung und Gleichstellung der Geschlechter zu erreichen, geführt? Werden unsere frauenpolitischen Ziele erreicht? Welche Forderungen müssen noch erfüllt werden?”

Die wissenschaftliche Auswertung dieser Befragung wird am Nachmittag 15:00 Uhr von Dr. Claudia Wallner im Mehr-Generationen-Haus, Fritzenwiese 46, Celle, vorgestellt. Ziel ist es herauszufinden, welche Rolle der Gleichstellungsgedanke bei Celler Jugendlichen spielt. Wallner ist Referentin, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Autorin und Praxisforscherin bundesweit in den Themenfeldern Mädchenarbeit und Frauenpolitik, Geschlechterverhältnisse, Genderpädagogik, Bildungs- und Sozialpolitik.

Am Vormittag stellen sich Frauenorganisationen des Frauenforums von 10:00 – 13:00 Uhr in der Poststraße in Celle vor.

Hintergrund des Internationalen Frauentages:

Der Internationale Frauentag entstand im Kampf um Gleichberechtigung und Wahlrecht für Frauen. Initiiert durch Clara Zektin (1857-1933) fand der erste Internationale Frauentag am 19. März 1911 statt.

Die zentralen Forderungen waren: Kampf gegen den imperialistischen Krieg, Wahl- und Stimmrecht für Frauen, Arbeitsschutzgesetze, ausreichender Mutter- und Kinderschutz, der Achtstundentag, gleicher Lohn bei gleicher Arbeitsleistung, und der Festsetzung von Mindestlöhnen. Die Wurzeln des 8. März liegen also in der Tradition proletarischer Frauenkämpfe und im alljährlichen Kampf um die Rechte der Frauen.

Der Internationale Frauentag ist in Deutschland seit 1911 ein festes Datum. Das Ziel ist es, auf die Gleichstellung und Gleichberechtigung von Frauen in unserer Gesellschaft hinzuweisen.

Weitere Informationen unter Geschichte der Gleichberechtigung in Deutschland.

Print Friendly

Über den Autor

Wir berichten direkt vom Ort des Geschehens. Seien Sie schneller, besser und unzensiert informiert über Celle und die Region.

Anzahl der Artikel : 25297

Hinterlasse einen Kommentar*

*(Zur Freischaltung Ihres Kommentars bitte Vor- und Nachnamen sowie Ort angeben)

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.

© 2014 fehlhaber.medien. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang