Du bist hier: Home » *Top* » Run for Life am Ernestinum – Große Fotogalerie *aktualisiert*

Run for Life am Ernestinum – Große Fotogalerie *aktualisiert*

Laufen, um Leben zu retten – das taten die Schüler des Gymnasium Ernestinum beim achten Run for Life heute. Eltern, Prominente, Gäste aus Irland, Schüler und Lehrer beteiligten sich beim Geld „erlaufen“. Seit 1999 findet alle zwei Jahre der Spendenlauf für gemeinnützige Zwecke am Gymnasium Ernestinum statt.

 

Fotos: Peter Müller

Im Vorfeld sammelten die Schüler Geld und Sachspenden und fanden Sponsoren. Die Sachspenden wurden während der Veranstaltung im Rahmen einer Tombola verlost. Mit dem Geld werden drei verschiedene Projekte unterstützt. Ein Drittel des Geldes wird an das Onkologische Forum gehen, das sich um Kinder und Jugendliche krebskranker Angehöriger kümmert. Das zweite Drittel geht an „Spielen und Turnen mit Handikap“. Dieses Projekt vom MTV ermöglicht körperbehinderten Kindern zwischen sechs und zehn Jahren, Sport zu treiben, Vereinsleben zu erleben und sich integriert zu fühlen. Das Dritte ist das Tansania Projekt, bei dem es fünf Dörfern in Tansania ermöglicht werden soll, sich eine Wasserquelle zu erschließen und diese durch Anpflanzung einheimischer Bäume zu schützen. Ebenso wird für die Schulbildung der Kinder gesorgt.

„Ein Schüler engagiert sich selbst in diesem Projekt. So sind wir darauf gekommen, es zu unterstützen“, sagte Margot Gall-Beermann, Mitglied des Organisationsteams. Es gab vier verschiedene Streckenlängen für die Läufer. Für jeden gelaufenen Kilometer gab es am Ende einen bestimmten Betrag, der von den verschiedenen Sponsoren vergeben wird. Die Celler Politiker Henning Otte, Kirsten Lühmann, Dirk-Ulrich Mende, Stephan Kassel und Salhattin „Hatti“ Kizilyel ließen sich nicht zweimal bitten.

Während der Auszählung spielte die schuleigene Mannschaft „Ernes Gladiators“ American Football. Anschließend tanzte eine fünfte Klasse HipHop. „Schülerin Emma tanzt selbst und brachte der Klasse eine kleine Choreografie bei“, sagte Gall-Beermann. Auch das Fußballturnier Schüler gegen Lehrer ließen sich die Anwesenden nicht nehmen und fieberten mit ihrer Mannschaft mit. Ohne einen Sieger trennten sich die Teams mit 2:2.

Unter den etwa 500 Sponsoren waren unter anderem die Sparkasse Celle sowie Privat- und Geschäftsleute. Sie spendeten eine extra „Run for Life-Torte“ im Sportplatzdesign. Die größte Einzelspende betrug 750 Euro.

Insgesamt wurden 3.727,5 Kilometer gelaufen. Das macht 15.995,52 Euro für die drei Projekte. Die Klasse, die die meisten Kilometer erlief, war die 5c mit 266 km. Die 7c konnte die meisten Sponsoren gewinnen. Vier Teams schafften es, eine Sponsorensumme über 1.000 Euro zu erlaufen. Als Preis für ihren engagierten Einsatz bekamen die Klassen eine Torte.

Run for Life 18

Print Friendly

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 57

Hinterlasse einen Kommentar*

*(Zur Freischaltung Ihres Kommentars bitte Vor- und Nachnamen sowie Ort angeben)

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.

© 2015 fehlhaber.medien. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang