BERGEN. Heute hat die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt die Zusage für eine Förderung über 1 Million Euro für die Neugestaltung der ehemaligen britischen Wohnquartiere und des Ortskerns in Bergen im Rahmen der Städtebauförderung „Stadtumbau West“ erteilt. Bürgermeister Rainer Prokop, Projektmanager Stephan Becker Konversionsmanager Thomas Rekowski sowie der SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt haben die Ministerin im Standesamt empfangen und sich über die gute Nachricht gefreut.

Rundt in Bergen 2

Während ihres kurzen Besuchs hat Rundt sich in das Gästebuch der Stadt Bergen eingetragen. Außerdem gab Rundt der Stadt Bergen als offizielle Antragstellerin im interkommunalen Netzwerk „Kulturraum Oberes Örtzetal“ bekannt, dass Fördermittel in Höhe von 283.000 Euro für die Einzelmaßnahme „Sanierung und Umgestaltung des Dorfgemeinschaftshauses in Baven“ fließen werden. Zum Kulturraum Oberes Örtzetal gehören neben Bergen auch die Gemeinden Südheide, Faßberg, Munster und Wietzendorf.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.