HANNOVER. Über 16 Projekte aus dem niedersächsischen Raum und eine Fördersumme von insgesamt rund 230.000 Euro hat der Zuwendungsausschuss der Klosterkammer Hannover in seiner jüngsten Sitzung positiv entschieden. Darunter ist auch ein Antrag der Samtgemeinde Lachendorf für Sprachförderung von Flüchtlingskindern im Vorschulalter. Dieses Projekt wird mit 10.000 Euro unterstützt.

Weitere Projekte, die unterstützt werden:

Der Verein Bibelgarten Bad Rothenfelde plant, seinen 2016 angelegten Bibelgarten weiter auszubauen. Das parkähnliche Gelände in Bad Rothenfelde im Landkreis Osnabrück ist frei zugänglich und soll allen Besuchern Raum für Distanz vom Alltag bieten sowie zum Nachdenken anregen. Der überkonfessionelle Trägerverein möchte in einem zweiten Bauabschnitt nun ein Besucherleitsystem, Erlebnispunkte wie zum Beispiel ein Klettergerüst und Begegnungsplätze einrichten sowie Gartengeräte für Ehrenamtliche anschaffen. Die Förderung der Klosterkammer beträgt 15.000 Euro.

Die Reformation der Stadt Lüneburg steht im Mittelpunkt einer Sonderausstellung, die das Museum Lüneburg im September 2017 eröffnet. Sie wird die vorhandene Dauerausstellung zur Geschichte der Stadt und Region ergänzen. Die Reformation wird darin als ein kommunikativer Prozess dargestellt, wobei die enge Verflechtung von Kirche, Politik und Wirtschaft hervortritt. Gezeigt wird dies anhand einzelner Akteure, zu denen das Michaeliskloster und das Kloster Lüne gehören. Mit der bis heute erhaltenen St. Michaeliskirche sowie dem Kloster Lüne ist die Klosterkammer eng verbunden. Deshalb unterstützt sie das Vorhaben mit 14.000 Euro.

Einen Beitrag zur Integration geflüchteter Menschen leistet das Berufsbildungswerk Cadenberge Stade gGmbH mit der Bereitstellung von Integrationsmoderatorinnen und -moderatoren. Diese sollen insgesamt 60 Geflüchtete zwei Jahre hindurch auf ihrem Weg in die Beschäftigung begleiten: Sie helfen bei der Anerkennung bestehender Abschlüsse, Suche nach zusätzlichen Qualifizierungen und sprachlicher Weiterbildung sowie Praktika. Betriebe, die Geflüchtete beschäftigen, erhalten außerdem Unterstützung bei der Überwindung rechtlicher Hürden. Die Klosterkammer fördert das Vorhaben mit 15.000 Euro.

Integration ist ebenfalls das Thema der „Bildungsbegleiter aktiv“ in Leer, die die Klosterkammer mit 36.645 Euro fördert. Der 1. Sinti Verein Ostfriesland möchte damit die schulischen Leistungen von Kindern und Jugendlichen aus der Ethnie verbessern. Innerhalb des zweijährigen Projekts wird eine Koordinierungsstelle vier qualifizierte Bildungsbegleiter und -begleiterinnen beschäftigen, die zwischen Schülern, Eltern und Lehrern vermitteln. Ziele des Projekts sind, dass Kommunikationsprobleme überwunden werden und die gegenseitige Akzeptanz gesteigert wird.

Sanierung und Restaurierung der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer; Antragsteller: Pfarreiengemeinschaft Obergrafschaft St. Johannes der Täufer, Bad Bentheim; Fördersumme: 32.000 Euro

Einbau einer Lehrküche anlässlich eines Standortwechsels und konzeptioneller Neuausrichtung; Antragsteller: Ev. Familien-Bildungsstätte, Hildesheim; Fördersumme: 9.610 Euro

Philosophischer Salon ab 2017; Antragsteller: Lamspringer September Gesellschaft e.V.; Fördersumme: 7.800 Euro

Zusammen den (neuen) Rhythmus finden; Antragsteller: Musikschule Hildesheim e.V.; Fördersumme: 7.000 Euro

Vortragsreihe 2017/2018 „Österreich“; Antragsteller: Treff im Stift Obernkirchen e.V.; Fördersumme: 5.500 Euro

Veranstaltungen 2017/2018; Antragsteller: Kulturkreis Kloster Wennigsen e.V., Gehrden; Fördersumme: 6.500 Euro

GeschwisterCLUB; Antragsteller: Aegidiushaus AUF DER BULT GmbH; Fördersumme: 6.800 Euro

Special Olympics Landesspiele Hildesheim 2017; Antragsteller: Special Olympics Niedersachsen e.V., Hannover; Fördersumme: 15.000 Euro

Schulpflichterfüllung in einem Betrieb & Kommunikations- und Kompetenztraining; Antragsteller: GnL – Gesellschaft zur Förderung nachhaltiger Lebensqualität gGmbH, Emden; Fördersumme: 9.216 Euro

Sport-Aktivitäten und Sozialkompetenztraining für Flüchtlinge; Antragsteller: Jugend Tugend e.V., Bardowick; Fördersumme: 30.000 Euro

Gemeinschaftsreisen mit seelisch behinderten Menschen 2017; Antragsteller: Herbergsverein Wohnen und Leben e.V. Fachbereich Wiechernhaus, Lüneburg; Fördersumme: 5.440 Euro

Eine Liste der geförderten Projekte ist im Internet zu finden unter: <http://www.klosterkammer.de/foerderungen/gefoerderte-projekte/2017/>
Klosterkammer Hannover
Die Klosterkammer ist eine öffentliche Einrichtung, die das Vermögen von vier öffentlich-rechtlichen Stiftungen verwaltet. Diese sind aus ehemals kirchlichem Vermögen entstanden. Aus den Erträgen unterhält die Klosterkammer mehr als 800 Gebäude, viele davon sind Baudenkmale, und rund 12.000 Kunstobjekte. Weitere Mittel aus den Erträgen in Höhe von rund drei Millionen Euro stellt sie pro Jahr für mehr als 200 kirchliche, soziale und bildungsbezogene Maßnahmen in ihrem Fördergebiet zur Verfügung. Darüber hinaus betreut und unterstützt die Klosterkammer fünfzehn heute noch belebte evangelische Frauenklöster und Damenstifte in Niedersachsen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.