BERGEN. Grund zur Freude gab es für die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Bergener Hospiz- und Palliativdienstes Tabita. Johann Holtz übergab im Büro in der Celler Straße 12a eine Spende in Höhe von 1000 Euro an die Koordinatorin des Dienstes, Marlen Bürgin. „Erwirtschaftet“ hat der Bergener den Betrag durch seine selbst hergestellten Lichterbögen, die er seit Jahren auf dem örtlichen Weihnachtsmarkt und darüber hinaus anbietet.

Der gelernte Ofenbauer im Ruhestand sucht sich die Motive für die Lichterbögen meist in seiner näheren Umgebung. Viele Kirchen im nördlichen Landkreis, Guts- und Gasthäuser, schmucke Wohnhäuser oder auch das Celler Schloss hat er schon in Lichterbögen im Stile der Erzgebirgsschnitzereien verewigt und damit im Laufe der letzten Jahre eine fünfstellige Summe eingenommen, die er allerdings nie selbst behalten hat. „Ich möchte, dass das Geld in der Region bleibt“, sagt Johann Holtz bescheiden. Und natürlich möchte er, dass es einem guten Zweck dient. Einige Jahre lang hat er mit seinen Einnahmen die örtliche ev. Kirchengemeinde unterstützt. In diesem Jahr sollen sie den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Hospiz- und Palliativdienstes Tabita zugute kommen. „Wir hatten familienintern Hilfe nötig“, dadurch sei er auf den Dienst, der sich um schwerkranke Menschen und deren Angehörige kümmert, aufmerksam geworden, sagt Johann Holtz.

Marlen Bürgin bedankte sich für die Spende und erläuterte, wofür das Geld verwendet wird. „Wir sind 50 Leute und hatten dieses Jahr 81 Sterbebegleitungen“, berichtet sie. Dabei sind die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen oft über längere Zeit für eine Begleitung im Einsatz. Dafür bekommen sie kein Geld. Um aber wenigstens die Fahrtkosten und Aus- und Weiterbildungen bezahlen zu können, ist der Dienst auf Spenden angewiesen. Außerdem hat er Unkosten für das Büro, das auch als Beratungsstelle fungiert. „In manchen Häusern, in denen wir eine Sterbebegleitung machen, müssen wir auch einfach mal den Kühlschrank füllen“, berichtet Marlen Bürgin. Und vielleicht bleibe bei der jetzigen Spende auch für die Ehrenamtlichen etwas übrig, um bei der nächsten Fortbildung mal was Schönes zu unternehmen.

www.lichterboegen-bergen.npage.de

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.