Log empty

Einsatzübung in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen

29.08.2017 - 07:11 Uhr     CelleHEUTE    0

HUSTEDT. „Es brennt in Hustedt“ – Gleich mehrere Leser informierten uns gestern Abend über einen vermeintlichen Brand in einer Wohnanlage. Da auch die alarmierten Kräfte nicht im Vorfeld informiert wurden, mussten wir mit der Auflösung ein wenig warten. Nach 20 Uhr dann die Entwarnung in unserer Facebook-Ausgabe: Es ist eine Übung.

Die Freiwillige Feuerwehr Celle führte unter der Leitung der Ortsfeuerwehr Hustedt eine Einsatzübung in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen der Lebenshilfe im Stadtteil Hustedt-Jägerei durch. Als Übungslage wurde ein Feuer im Hauswirtschatsbereich des Wohnheimes angenommen. Bei der Alarmierung war unklar, wie viele Personen sich noch im Gebäude befinden. Der Einsatzübung ging eine interne Räumungsübung der Lebenshilfe voraus.

Ziel der Übung war, die Rettung von Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen unter den besonderen Begebenheiten des Objektes zu üben. Dabei wurde ein Feuer im Bereich der Wäscheküche und Küche angenommen. Mehrere Personen waren in dem weitläufigen Gebäude vermisst. Zur Rettung war ein massiver Einsatz von Atemschutzgeräteträgern erforderlich, um die Suche und Menschenrettung auf mehreren Etagen durchzuführen. U.a. mussten im Übungsverlauf mehrere Personen über tragbare Leitern und eine Drehleiter gerettet werden. Die Löschwasserversorgung erfolgte über einen ca. 200 Meter entfernten Tiefbrunnen.

Alarm in Hustedt – Zum Glück war es nur eine Übung. Alle Infos auf CelleHeute.de. #feuer #fire #feuerwehr #übung #malteser #übung #polizei #celle #hustedt #celleheute

A post shared by CelleHeute (@celleheute) on

Die Übung ermöglichte den Verantwortlichen, das interne Räumungskonzept sowie das vorgesehene Alarmierungskonzept von Einsatzkräften zu überprüfen. Ferner gab es die Möglichkeit, sich unter nahezu Realbedingungen auf einen möglichen Einsatzfall vorzubereiten und bereits im Vorfeld Einsatzschwerpunkte zu erkennen.

Im Einsatz waren neben der Freiwillige Feuerwehr Hustedt die Ortsfeuerwehren, Scheuen, Groß Hehlen sowie Teile der Hauptwache. Hinzu kam aus der Stadt Bergen die Ortsfeuerwehr Eversen.

Infos/Fotos: Florian Persuhn

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.