CELLE. Körperliche Beschwerden warten nicht, bis die Arztpraxen öffnen. Aber wen anrufen, wenn es nicht unbedingt ein Notfall für die 112 ist? „Viele Patienten nehmen die Abkürzung, indem sie schließlich doch die 112 wählen. Dadurch werden aber Leitungen der Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle Celle (FEL) mit Notrufen belegt, die sich lediglich als Fälle für den ärztlichen Bereitschaftsdienst entpuppen“, teilt die Celler Kreisverwaltung mit. Das verbrauche wichtige Zeit und wichtige Ressourcen. Einige dieser Fälle führten sogar dazu, dass Rettungskräfte zu Fehleinsätzen entsendet werden. Im ungünstigsten Fall fehlen genau diese Kräfte dann bei einem echten Notfall.

Deshalb informiert der Landkreis darüber, welche Telefonnummer in welchem Fall zu wählen ist bzw. über die Zuständigkeiten außerhalb der Öffnungszeiten von Arztpraxen:

Der ärztliche Bereitschaftsdienst in Celle mit neuem Sitz im Allgemeinen Krankenhaus (Siemensplatz 4, 29223 Celle) fängt außerhalb der Praxiszeiten all die medizinischen Fälle auf, die nicht zu den Notfällen zu zählen sind. Dazu gehören etwa Kopf- oder Bauchschmerzen, hohes Fieber oder Grippe. Der Bereitschaftsdienst ist auch zuständig für ärztliche Hausbesuche und Telefonberatungen.

Vielen Bürgerinnen und Bürgern in Stadt und Landkreis Celle ist die Adresse bereits bestens bekannt. Verhältnismäßig wenigen scheint jedoch bekannt zu sein, dass der ärztliche Bereitschaftsdienst bundesweit auch eine eigene, kostenlose Rufnummer hat, und zwar die 116117. Unter dieser Rufnummer erhält der Patient schnelle und unkomplizierte Hilfe von medizinisch geschulten Ansprechpartnern. Diese wägen ab, ob nicht doch ein medizinischer Notfall vorliegt und vermitteln den Patienten andernfalls an den diensthabenden Bereitschaftsarzt weiter.

Die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle ist für eine effektive Notfallrettung unbedingt darauf angewiesen, dass die Bürgerinnen und Bürger eine klare Trennung zwischen der 112 für Notfälle und der 116117 für Fälle des ärztlichen Bereitschaftsdienstes vornehmen.

Telefonisch erreichbar ist der ärztliche Bereitschaftsdienst Celle montags, dienstags und donnerstags von 19.00 bis 23.00 Uhr, mittwochs und freitags von 15.00 bis 23.00 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 8.00 bis 23.00 Uhr.

Weitere Informationen zum ärztlichen Bereitschaftsdienst finden sich unter http://www.116117info.de.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.