GROSSMOOR. Am vergangenen Sonntag begeisterte der Gemischte Chor Großmoor mit seinem Adventskonzert die Zuhörer in der bis auf den letzten Platz gefüllten Martinskirche. Das Programm umfasste Musik von der Renaissance bis zur Moderne, vom vierstimmigen Choral bis zum Gospel, teilweise neu und erfrischend arrangiert vom Chorleiter Joschua Claassen. Diese Spannbreite stellte hohe Anforderungen an den Chor.

Besonders gut gelangen die modernen Stücke sowohl in der Homogenität des Gesangs als auch in der Plastizität und Lebendigkeit des rhythmischen Vortrags. Instrumental wurde der Chor zeitweise begleitet von Orgel und Klavier (Christiane Boltz, Joschua Claassen), Cello (Hella Gaus) und Trommel (Joschua Claassen). Ein kleines Gesangsensemble rundete die Vielfalt der dargebotenen Musik ab.

Die Lesung (Ute Schworm) einer Adventsgeschichte von G. Lehmacher regte zum Nachdenken über die Weihnachtszeit an. Insgesamt zeigt der Gemischte Chor Großmoor unter der Leitung von Joschua Claassen eine spannende Entwicklung, die noch interessante Aufführungen erwarten lässt. Das Publikum bedankte sich mit lang anhaltendem, kräftigem Applaus.

Text: B. Saugeon, Ch. Wool

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.