CELLE. Zweiter Sieg im zweiten Heimspiel des Jahres! Der TuS Celle hat mit seinem Sieg gegen den TTC Fortuna Passau in der 2. Bundesliga einen direkten Konkurrenten besiegt und sich damit spürbar Luft im Abstiegskampf verschafft. Es liegen nun 4 Punkte zwischen den Herzogstädtern und dem TV Hiltpoltstein der sich auf dem Abstiegsrang neun befindet.

Der Start des gestrigen Spiels verlief allerdings etwas holprig, denn Xu/Meissner konnten nicht an ihre starken Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und unterlagen Kolarek/Ursu mit 0:3. Zeitgleich mussten Hippler/Kuzmin einem 1:2 Rückstand gegen Juzbasic/Shetty hinterherlaufen, konnten das Spiel letztlich doch, dank einem in den letzten beiden Sätzen großartig aufspielenden Fedor Kuzmin, mit 3:2 gewinnen. Beim Stand von 1:1 musste Cedric Meissner nach fünf Sätzen Kampf dem amtierenden Sieger der Commonwealth Games Sanil Shetty zum Sieg gratulieren.

Da Tobias Hippler sich mit 3:0 gegen Tomislav Kolarek aus Kroatien durchsetzte, ging es mit einem Zwischenstand von 2:2 in die Pause. Nachdem die Celler Zuschauer sich gestärkt hatten, konnten sie bestaunen wie sich Fedor Kuzmin gegen einen stark aufspielenden Ivan Juzbasic durchsetzte und Jannik Xu zwar großen Kampfgeist zeigte, aber letztlich doch dem Moldawischen Linkshänder Vladislav Ursu gratulieren musste. Das fiel aber nicht weiter ins Gewicht, da der „Sahnetag“ von Tobias Hippler weiterging und er auch gegen Sanil Shetty keinen Satzverlust verbuchen musste. Cedric Meissner bezwang Tomislav Kolarek mit 3:0 und Vladislav Ursu war gegen den ebenfalls großartig spielenden Kuzmin absolut chancenlos.

In der nächsten Woche wird sich zeigen, ob die Heimserie der jungen Celler Mannschaft auch gegen den Tabellenführer hält. Denn am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr geht es in der Altstädter Schule gegen Borussia Dortmund, die nicht nur im Fußball aktuell in bestechender Form sind.

Text: Tobias Hippler



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.