50. Jubiläum und 1. Leistungsmarsch der Reservistenkameradschaft

Von Redaktion | am Di., 07.06.2016 - 22:12

ADELHEIDSDORF. Die Reservistenkameradschaft Wathlingen führte den 1. Adelheidsdorfer Leistungsmarsch und das 50. Jubiläum der Kameradschaft durch. Einige Tage vorher schauten die Organisatoren noch skeptisch auf den Wetterbericht. Am Tag der Veranstaltung wurden Sie mit strahlendem Sonnenschein belohnt. „Es war fast schon zu heiß für Bestzeiten“ kommentierte der stellvertretende Vorsitzende Robert Brettschneider das gute Wetter.



Punkt 17 Uhr fiel der Startschuss und 23 Marschierer machten sich auf den 6 Km langen Weg, welchen es in weniger als 60 Minuten und mit 15 Kg Gepäck zu absolvieren galt. Reservisten und einige aktive Soldaten, geladene Gäste und Mitglieder befreundeter Vereine, wie zum Beispiel der Adelheidsdorfer Lauf AG oder der Freiwilligen Feuerwehr Wathlingen, waren Teilnehmer - unter ihnen auch Bürgermeister Jörg Makel mit vollem Gepäck. Die Teilnehmer kamen sichtlich geschafft, aber zufrieden mit ihren Leistungen ins Ziel, einer alten Hofstelle in Adelheidsdorf.

Im Anschluss wurde der Gründung der Reservistenkameradschaft vom 01.06.1966 gedacht und das 50. RK-Jubiläum gefeiert. Unter den mehr als 50 Gästen, die der Vorsitzende Wolfgang Renner begrüßen konnte, waren unter anderem der stellvertretende Landesvorsitzende des Reservistenverbandes, Oberstleutnant d.R. Stegemeier, der Vorsitzende der Kreisgruppe Celle im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., Stabsfeldwebel a.D. Peter Wappler, als auch die Adelheidsdorfer Bürgermeisterin Susanne Führer, welche die Aktion unterstützte und sich über das gemeinsame Miteinander in Adelheidsdorf freute.

Geehrt wurde unter anderem Stabsunteroffizier d.R. Ulrich Brandt, der schon seit Gründung dabei ist und seinen Originalgründungsausweis bei sich hatte. Bis in spätere Abendstunden wurde lecker gegrillt, Erinnerungen und Erfahrungen ausgetauscht, die Kameradschaft gepflegt und neue Ideen entwickelt.