WOLTHAUSEN. Am Sonntag, den 06.August, begann um 10:00 Uhr der Biker Tag unterm Glockenturm in Wolthausen. Recht zeitig trafen die Biker mit ihren Maschinen ein. Gegen 11:45 Uhr begann mit leichten Sonnenstrahlen der Bikergottesdienst unterm Birkenkreuz mit Pastor Kühne. Eine große Anzahl der Gäste und Einwohner nahmen nach dem Einläuten mit der Dorfglocke an dem Gottesdienst aufmerksam teil.

Der Pressesprecher der Bikerfreunde Wolthausen, Christian Peters, erläuterte das Ergebnis der Kollekte vom Vorjahr und bedankte sich dafür bei allen Anwesenden. Die Kollekte des Gottesdienstes 2017 betrug 463 Euro und der Erlös der Veranstaltung werde in diesem Jahr an das Kinderhospiz in Celle gehen.

Nach der Feierstunde wurden die „Bikerschlemmerstände“ mit Grillgut, Salaten und Pommes besucht. Pünktlich um 13.30 Uhr wurde der Motorrad Corso gestartet. Nach einer Streckenleistung von ca. 62 Kilometern durch die Gemarkung Hermannsburg, Eschede, Garßen und Groß-Hehlen trafen alle Teilnehmer ohne Zwischenfälle wieder am Ausgangspunkt ein. „Vielen Dank“ sagen die Biker dem unbekannten Spender an der Ampelkreuzung in Garßen, der dort von dem Spendenvorhaben erfahren hat und in Windeseile einen Geldschein einem Biker mitgegeben hat.

Auf dem Schießstand des Schützenvereins wurde der beste Biker ermittelt und zum Schluss mit einer Biker-Plakette und der Einladung zum Festessen beim Schützenfest 2018 geehrt. Bei Kaffee und Kuchen, der durch die Wolthäuser Frauen zubereitet, gestiftet und ausgegeben wurde, konnte der Nachmittag mit Urlaubs- und Benzingesprächen gefüllt werden. Für Aufheiterungen zwischendurch sorgte Eddy, der fliegende Holländer, mit DJ Olaf aus Wolthausen. Ihr tänzerisches Können zeigten dann die Line-Dancer und nahmen auch viele Gäste auf der Tanzfläche mit ins Boot.

Abgesichert und begleitet wurde die Veranstaltung durch einen Rettungstrupp des DRK-Ortsverbandes Winsen/Aller. Hansi Hellmann mit Tochter Maren sorgten wieder mit weiteren Helfern für gute Stimmung an und um den Tombola-Stand. Zahlreiche gestiftete Preise aus dem ganzen Landkreis Celle trugen zum Gelingen der Tombola bei.
Insgesamt wurden über 500 Fahrzeuge vom Bike / Trike bis hin zum Gespanne gezählt. Gegen 1800 Uhr ging ein harmonischer Bikersonntag in einem kleinen Heidedorf zu Ende. „Danke sagen die Bikerfreunde aus Wolthausen. Wir sind sehr stolz über diese starke Leistung mit Alt und Jung in der Gemeinschaft“, so Christian Peters.

Der Sprecher Besuch Henning Tombola

www.bikerfreunde-wolthausen.de 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.