CELLE. Es hätte nicht besser laufen können: Mit einem 5:1-Gesamtsieg startete die 1. Damenmannschaft der Celler Tennisvereinigung in die neue Wintersaison 2017/18. Am Samstag, den 06. Januar 2018, ging es gegen die durchaus starken Damen vom TV Sparta 87 Nordhorn.

Nach den vier zu spielenden Einzeln stand es 3:1 für die Celler Tennisakteure. Während sich Ann-Christin Nilsson an Position 4 mit 6:2/4:6/6:10 nur knapp geschlagen geben musste, holte Diana Chehoudi an Position 3 mit einem 6:0/6:4-Sieg den 1. Punkt nach Celle. Einen kurzen Schreckensmoment gab es, als Chehoudi bei haushoher Führung auf dem teils rutschigen Granulatboden stürzte, aber dann doch weiter spielen konnte. Jennifer Wacker an Position 1 erspielte mit einer starken Leistung und einem ungefährdeten 6:2/6:1 den 2. Punkt für die CTV.

Bemerkenswert war das Comeback von Imke Schlünzen, die neu im Team ist. Die 20-jährige Lüneburgerin musste fast 1,5 Jahre auf Grund einer schweren Hüftverletzung pausieren und bestritt an diesem Tag ihr 1. Match nach dieser langen Zeit. Die vor der Verletzung auf Rang 29 der Deutschen Damenrangliste platzierte Schlünzen startete überaus nervös, eben dieser langen Pause geschuldet und nicht wissend, wie der Körper auf das erste offizielle Match reagieren würde. Obwohl sie auf eine kämpferische Gegnerin traf, holte sie sich Durchgang 1 mit 6:4 und behielt auch im 2. Satz die Oberhand. Mit einem 6:2 steuerte sie sodann einen weiteren Punkt für die CTV bei und kann mit ihrem Auftreten durchaus zufrieden sein.

Bei den anschließenden Doppeln ließen die Celler Damen nichts anbrennen. Zwei weitere Zweisatzsiege sorgten für den 5:1-Endstand und einen optimalen Start in die aktuelle Saison.

TV Sparta 87 Nordhorn – CTV I 1:5

Lina Alburg  – Jennifer Wacker 2:6/1:6

Greta Ahrens – Imke Schlünzen 4:6/2:6

Leonie Möller – Diana Chehoudi 0:6/4:6

Evelyn Warkentin – Ann-Christin Nilsson 2:6/6:4/10:6

 

Alburg/Nuchelsmann – Wacker/Schlünzen 5:7/0:6

Ahrens/Möller – Cheohoudi/Nilsson 3:6/4:6

Nachdem auch der 2. Damenmannschaft der CTV um Juliane Fischer, Nina Cantow und Marie Gerdel mit Unterstützung von Ann-Christin Nilsson mit einem souveränen 6:0-Erfolg gegen den SV Großburgwedel ein perfekter Start in der Verbandsklasse gelang, geht es für beide Teams am 2. Spieltag der Saison am 20./21. Januar in die nächste Runde.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.