*Aktualisiert* 51,4 - Inzidenzwert für Celle - Landkreis liegen andere Zahlen vor

Politik Von Redaktion | am So., 18.10.2020 - 12:26

CELLE. 51,4 - Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet heute das Überschreiten der sogenannten Inzidenzwert-Grenze für Celle. Damit seien mutmaßlich 0,051 % der Bevölkerung auf Corona positiv getestet worden. Nicht erfasst ist bei diesem Wert die Anzahl jener, die tatsächlich Krankheits-Symptome aufweisen sowie die Schwere des mutmaßlichen Krankheitsverlaufes. Ebenfalls wird nicht unterschieden, ob eine infizierte Person auch infektiös ist, also andere anstecken kann. 


Der Landkreis Celle geht vorerst von anderen Zahlen aus (Stand 17 Uhr). Sprecher Lukas Kloth sagt:
"Wir haben die Fallzahlen nochmal überprüft und kommen, wie das RKI-Dashboard und das Landesgesundheitsamt (welches die von uns übermittelten Zahlen an der RKI weitergibt) auf einen Wert um 45 Infektionen/100.000 Einwohnende innerhalb der letzten 7 Tage. 

Das Gesundheitsamt trägt die bestätigten Infektionen in eine Software ein. Diese gehen im Anschluss über das NLGA an das RKI. Das geschieht nicht automatisch, aber parallel. Es kann hierbei auf allen Seiten zu vorübergehenden Abweichungen kommen. Diese betreffen allerdings nur Einzelfälle.

Es kann zudem nicht endgültig ausgeschlossen werden, dass beim RKI Labormeldungen eingehen, die dann vorerst mitgezählt werden und einem Landkreis zugeordnet werden, nachträglich aber wieder entfernt werden. Warum das RKI einerseits auf seinem Dashboard Zahlen veröffentlicht und parallel Zahlen ausgibt, können wir nicht beantworten.  

Wenn der gesicherte Wert von je 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnenden innerhalb von sieben Tagen überschritten wird, erlässt der Landkreis Celle entsprechend der Landesverordnung eine weitere Allgemeinverfügung, die die zulässige Personenzahl bei Familienfeiern und ähnlichem weiter einschränkt, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Hierfür legen wir die offiziell zugänglichen Zahlen des RKI-Dashboards (https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4 und des NLGA (https://www.apps.nlga.niedersachsen.de/corona/iframe.php) zu Grunde."

 

 

Landkreis Celle überschreitet "Inzidenzwertgrenze"

CELLE. Das Infektionsgeschehen im Landkreis Celle hat heute, 17. Oktober, die von der Politik definierte sogenannte Inzidenzwert-Grenze von 35, also 0,035 Prozent überschritten. Der Wert liegt nach Angaben des Landesgesundheitsamtes Niedersachsen, Stand 9:00 Uhr, bei 43,6, also 0,044 Prozent der EinwohnerInnen. Gemäß der aktuell gültigen Niedersächsischen Corona-Verordnung sieht sich der Landkreis Celle deshalb dazu verpflichtet, über die Verordnung hinausgehende weitere Beschränkungen zu erlassen.