HOHNE. Die 66. Südheideschau auf dem Rittergut von Steuber, Dorfstraße 35 in Hohne wird in diesem Jahr erheblich erweitert. Am Wochenende, 3. und 4. November, stellen die Mitglieder des Geflügelzuchtvereins Celle e. V. hier, wie schon im Vorjahr, ihre Jungtiere zur Schau.

„Wir haben die Ausstellungsfläche mehr als verdoppelt“, so Ausstellungsleiter Jens Rohde. Durch den Zugang neuer Züchter/Mitglieder im Verein wurde auch die Vielfalt der gezüchteten Geflügelrassen und Farbschläge gesteigert. „Diese bunte Farbmischung wollen wir in diesem Jahr unseren Besuchern in Hohne zeigen“, so Rohde weiter. Neben der bekannten Ausstellungsfläche wird die Schau auf eine zweite Halle des Ritterguts ausgeweitet. Erstmals werden Bielefelder Kennhühner und isabell-porzellan-farbige Bartzwerge zu sehen sein. Die großen Orpington und Barnevelder Hühner werden in gleich mehreren Farbschlägen präsentiert. Im Bereich Wassergeflügel werden in der zweiten Ausstellungshalle neben den bekannten Celler-Gänsen in diesem Jahr auch Emdener Gänse und Steinbacher Kampfgänse gezeigt.

Die über 120 Hühner, Zwerghühner, Tauben und Gänse werden am Samstagvormittag von Preisrichtern begutachtet und bewertet. Anschließend öffnet die Geflügelschau ab 14:00 Uhr ihre Pforten für die Besucher. Der Eintritt ist frei.

Die Züchter des Geflügelzuchtvereins Celle heißen alle Interessierten herzlich willkommen und beantworten gerne Fragen zur Geflügelzucht und Haltung der Tiere. Es gibt Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, aber auch kleine Snacks wie Bockwurst und eine leckere Suppe werden bereitgehalten. Auch ein Ausstellungskatalog der Geflügelschau, kann in diesem Jahr preiswert erworben werden.

Die Ausstellung ist am Samstag von 14:00 – 18:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 – 17:00 Uhr geöffnet. Parkmöglichkeiten befinden sich ebenfalls auf dem Rittergut der Familie von Steuber.

Text: Hendrik von Hörsten

66SuedheideSchau_A4

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.