CELLE. „Wir sollten 90 Prozent aller Sträflinge freilassen.“ Mit solchen mutigen und provokanten Thesen macht Thomas Galli von sich reden. Am Mittwoch, den 7. November, um 18:00 Uhr, spricht der Justizexperte im „Projekt Brückenbau“, Jägerstraße 25 a, zum Thema: „(Re-)Integration und Freiheitsstrafe – Auswege aus dem Dilemma“. Der Eintritt ist kostenlos.

„Menschenunwürdig und überflüssig“ nennt Thomas Galli den Strafvollzug: „Zu behaupten, dass das System funktioniere, ist Betrug der Allgemeinheit.“ Er weiß, wovon er spricht: Er war 15 Jahre lang im Justizvollzug tätig und unter anderem Leiter der Justizvollzugsanstalten Zeithain und Torgau. Studiert hat der 45jährige Rechtswissenschaften, Kriminologie und Psychologie; heute arbeitet er vor allem als Rechtsanwalt und Autor.

Weitere Informationen: www.naechstenliebe-befreit.de/ thomas-galli-kommt , Projekt Brückenbau, Jägerstraße 25a, 29221 Celle, Tel. 05141 94616-20



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.