Ab November: Kanalsanierung im Ortsteil Scheuen

Verkehr Von Redaktion | am Di., 24.10.2017 - 21:27

CELLE. Der Eigenbetrieb „Stadtentwässerung Celle“ wird ab November umfangreiche Kanalsanierungsmaßnahmen im Ortsteil Scheuen vornehmen. "Die Ende der 60er Jahre und Anfang der 70er Jahre erbauten Betonkanäle entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen", teilt dazu die Stadtverwaltung mit. Das beauftragte Sanierungsunternehmen wird die Mischwasserhauptkanäle mit dem Durchmesserbereich 300 und 400 Millimeter auf einer Gesamtlänge von rund 3,5 Kilometern mit dem Schlauchlining-Verfahren sanieren.

Das Schlauchlining-Verfahren ist zurzeit das Standard-Verfahren zur grabenlosen Sanierung von erdverlegten Kanälen und Leitungen. Hierbei wird der werkseitig hergestellte und mit Kunstharz getränkte Glasfaserschlauch über die vorhandenen Schachtöffnungen in den zu sanierenden Kanal eingezogen. Mittels Luftdruck wird der Liner aufgestellt und gegen die Kanalwand gepresst. Die Aushärtung erfolgt unter dem Einfluss von UV-Licht. Anschließend erfolgt an den knapp 100 Schachtbauwerken eine Teilauskleidung aus Glasfaserverstärktem Kunststoff. Während und noch einige Tage nach dem Einbau des Schlauchliners können sich verfahrensbedingt geringfügige Geruchsbelästigungen ergeben.

Da sich Teile der Sanierungsabschnitte an der Landstraße L240 „Am Stellhorn“ befinden, ist in diesem Bereich kurzfristig mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
...