CELLE. Casablanca, Marrakesch, Medina – das sind klangvolle Namen, die den Orient und die Märchen von 1001 Nacht vor dem inneren Auge lebendig werden lassen. Allein neun Stätten des Königreichs Marokko gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Historische Altstädte und Moscheen sind Anziehungspunkte jedes Reisenden, aber ebenso die Märkte und die gastfreundlichen Menschen.

In rund 40 Tagen und 4.600 Kilometern hielten die Reisejournalisten Gabriele und Wolf Leichsenring aus Bad Oldesloe während ihrer Safari die vielfältigen Eindrücke Marokkos fest. In ihrem Bildervortrag am Dienstag, 21. Februar, ab 19.00 Uhr, im Saal der VHS Celle, werden die Zuschauer mitgenommen auf eine faszinierende Rundreise. Per Wohnmobil fuhr das Ehepaar vom Atlantik und dem Mittelmeer bis in die Sahara, vom Hochgebirge hinab bis in die zum Teil canyonartigen Täler des Landes. Dabei verließen Gabriele und Wolf Leichsenring die touristischen Pfade und tauchten ein in das alltägliche Leben des Landes.

Anmeldungen unter der Kurs-Nr. CE0500 sind möglich auf der Homepage der VHS Celle, www.vhs-celle.de, per Mail unter anmeldung@vhs-celle.de oder direkt in der Trift 20, Celle. Der Eintritt beträgt 12 Euro.

Kasbahdorf Ait Ben Haddou. Foto: W. Leichsenring

Kasbahdorf Ait Ben Haddou. Foto: W. Leichsenring

 

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.