ACE Südheide kritisiert Verkehrssicherheitsprogramm der Bundesregierung

Gesellschaft Von Extern | am Fr., 11.06.2021 - 18:04

CELLE/HEIDEKREIS. Deutliche Kritik äußert der Auto Club Europa (ACE) Kreisverband Südheide am Verkehrssicherheitsprogramm 2021 - 2030 der Bundesregierung. In diesem werde der Verkehrserziehung zu wenig Bedeutung beigemessen. "Mehr Sicherheit zu Hause beginnt auf dem Heimweg", so der ACE. Bundesverkehrsminister Scheuer hat laut ACE im neuen Verkehrssicherheitsprogramm die Chance vertan, Heimwege von Kindern durch kluge Verkehrserziehungsprogramme und praktische Maßnahmen sicherer zu machen.
 
Klaus Meier, Vorsitzender des ACE Südheide erklärt: „Ein sicheres Zuhause und ein sicheres Heimkommen gehören aus unserer Sicht zusammen. Um die Sicherheit unserer Kinder zu gewährleisten muss die Verkehrsplanung das Thema sichere Heimwege in den Mittelpunkt stellen.“ 

Allein im Jahr 2020 verunglückten laut Statistischem Bundesamt 22.401 Kinder unter 15 Jahren bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen – nicht wenige davon auf dem Weg von der KiTa, der Schule oder dem Sportverein nach Hause. Der ACE fordert deshalb die Politik auf, ausreichend Finanzmittel zur Verfügung zu stellen, um eine langfristige Sicherung der schulischen und außerschulischen Verkehrs- und Mobilitätsbildung zu gewährleisten. Gerade schulische Mobilitätsbildung muss aus Sicht des ACE kontinuierlich und umfassend stattfinden, um Schulkinder für Unfallgefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. 

„Essenziell dafür ist schulisches Mobilitätsmanagement einerseits – das heißt die Einbindung von Lehrkräften, Eltern, Straßenverkehrsbehörden, Polizei, Tiefbauämtern und Trägern des öffentlichen Verkehrs in die Verkehrserziehung der Schulkinder. Andererseits ist die Sicherung von Orten, an denen Mobilitätsverhalten sicher geprobt und gelernt werden kann, unabdingbar, so Meier“ Im neuen Verkehrssicherheitsprogramm hätte es aus Sicht des ACE genug Chancen gegeben, den Weg nach Hause für Kinder sicherer zu machen. Diese Chancen sind vertan und müssen von einer neuen Bundesregierung mit Priorität 1 genutzt werden. 
 

Über den ACE Auto Club Europa: Die Kernthemen des Autoclubs mit rund 630.000 Mitgliedern sind die klassische Unfall- und Pannenhilfe sowie Verkehrssicherheit, Elektromobilität, neue Mobilitätsformen und Verbraucherschutz. Der ACE Kreisverband Südheide umfasst die Landkreise Celle und Heidekreis.