WERNIGERODE. Die Adelheidsdorfer Lauf-AG nahm erstmals an einer Laufveranstaltung in Wernigerode, der „Bunten Stadt am Harz“, teil. Das Team hatte sich wieder für den 5000-Meter-Lauf entschieden, der den Reigen vieler Einzeldisziplinen im Rahmen des 13. Harzer Läufertages schloss. Es galt, zwölfeinhalbmal eine Stadionrunde im Sportforum „Kohlgarten“ zu laufen. Die fünf Läufer von der Adelheidsdorfer Lauf-AG standen um 19:55 Uhr mit den Besten der Besten aus den Räumen Magdeburg, Quedlinburg und Wernigerode am Start und hielten sich wacker.

Carsten Laue schoss nach 23:07 Minuten durchs Ziel, Lara-Malin Blazek mit einer Zeit von 24:20 Minuten und Jonah Stolte mit 25:12 Minuten. Die Sportler äußerten sich hochzufrieden. „Es war ein geiler Lauf“, waren sich Lara-Malin Blazek und Jonah Stolte einig. „Im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder.“ „Das Gute an diesem Lauf war der vernünftige Untergrund“, meinte Carsten Laue. Der Unterschied zu Straßen und Schotterwegen sei doch sehr spürbar gewesen. Vom Sportforum aus hatte man stets einen guten Blick zum Schloss Wernigerode, und auch das Wetter hatte hervorragend mitgespielt. Veranstalter des Harzer Läufertages war die Leichtathletikabteilung des Vereins Harz-Gebirgslauf 1978 e.V. Wernigerode.

Text: Matthias Blazek

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.