HANNOVER/ADELHEIDSDORF. Die Adelheidsdorfer Lauf-AG hat sich mit hervorragenden Zeiten am Sonntag beim Eilenriederennen präsentiert. Zeiten von teils weit unter einer Stunde sprechen hierbei für sich. „Hat viel Spaß gemacht“, freut sich der „Finisher“ Carsten Laue, der neu im Team ist. „Aber ich habe mich schon gewundert, wie schnell die alle waren“, sagt er.

Der Lauf führte durch die Eilenriede zwischen dem Lister Turm und dem Pferdeturm, insgesamt waren bei einer relativ hohen Luftfeuchtigkeit und angenehmen Temperaturen zehn Kilometer zu laufen. Um 10:35 Uhr starteten die Zehn-Kilometer- und Halbmarathon-Läufer gleichzeitig unweit des Lister Turms. Die Nase vorn hatten von der Adelheidsdorfer Mannschaft in diesem Jahr Marion Suchy (50:05 Minuten, 21. unter den Frauen), Carsten Laue (51:22 Minuten) und Lara-Malin Blazek (54:59 Minuten, 41. unter den Frauen, 1. in der weiblichen Jugend unter 16 Jahren). Am Ziel gab es für alle Teilnehmer wahlweise isotonische Getränke, Wasser und Cola und dazu geschnittene Wassermelonen. Insgesamt liefen 85 Frauen und 168 Männer diesen schönen Lauf.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.