UNTERLÜSS. In diesem Jahr wird der musikalische Gottesdienst am 4. Adventssonntag, dem 18. Dezember, um 11.00 Uhr, wieder von der „Liedertafel Frohsinn“ gestaltet. Die Leitung des gemischten Chores hat Herbert Wenzel. Der Chor singt ältere und neuere Advents- und Weihnachtslieder. Mit der Chormusik am 4. Advent setzt die Friedenskirche Unterlüß eine langjährige Tradition fort. Die Predigt hält Pastor Dr. Henrich Scheffer.

Während des Gottesdienstes wird von der katholischen Kirchengemeinde Hermannsburg das Licht von Bethlehem in die Unterlüßer Friedenskirche gebracht. Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu entzündet. Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien. Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Österreichs und in die meisten europäischen Länder gesandt. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent. Insbesondere die Pfadfinderinnen und Pfadfinder haben sich des Friedenslichtes angenommen und sorgen dafür, dass es in den meisten europäischen Ländern verbreitet wird und sogar seinen Weg in die USA gefunden hat. Zu Weihnachten können Menschen dieses Symbol in den meisten Kirchen abholen – so auch in der Friedenskirche Unterlüß.

Kommentare sind geschlossen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.