CELLE. Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Celle weist erneut auf das ungelöste Problem der Vermüllung von Containerplätzen hin.

„So vermüllt sieht schon wieder der Containerplatz bei Combi Markt aus“, schreibt der Fraktionsvorsitzende Anatoli Trenkenschu, der die Fotos gestern gegen 18.30 Uhr gemacht hat. Bereits mehrmals habe die AfD das Problem thematisiert. „Unser Antrag zu diesem Thema – aus Mai 2018 – wurde bis heute seitens der Stadtverwaltung nicht bearbeitet und wird wohl auch in absehbarer Zeit  weiterhin liegen bleiben. Auch bei der nächsten geplanten Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und technische Dienste am 18.06.2019 stehe de Antrag nicht auf der Tagesordnung

„Das Verhalten der Verwaltung an dieser Stelle – das Problem wird einfach ignoriert und ausgesetzt- ist für uns nicht akzeptabel. Die zunehmende Vermüllung stellt nicht nur  ein ‚optisches‘ Problem für den betroffenen Ortsteil dar, sondern sorgt auch ideal für die Vermehrung der Rattenpopulation und damit auch die steigende Gefahr für die Verbreitung der Krankheiten und Seuchen in unserer Stadt“, fügt Trenkenschu hinzu.

Antrag Nr. AN_160_18 zu Maßnahmen gegen Vermüllen von Containerplätzen

 





Eine Antwort zu “AfD erinnert an ungelöstes Problem der Vermüllung von Containerplätzen”

  1. Thomas Simon sagt:

    Werden Ratten denn nicht immer und ganz grundsätzlich in jeder deutschen Stadt bekämpft in allen Kanalisationen? Wäre mir übrigens neu, das Ratten Glas und Stoff fressen, wie auf dem Foto ersichtlich sind es dort wohl (noch) keine Essensreste, die alles zu müllen. Der Müll ist inakzeptabel, aber besonders das Verhalten der dortigen Anwohner. Die sind es nämlich, die augenscheinlich nicht Glas von Sperrmüll unterscheiden und lieber auf Kosten der Allgemeinheit ihren Dreck uns allen überlassen. Die Anwohner sollte man mal näher unter die Lupe nehmen. Aber von diesem Misstand nun auf Krankheiten und „Seuchen“ für Celle zu kommen, ist wieder typisch AfD. Immer anprangern, und – wie hier – „Krankheiten und Seuchen“ in den Raum werfen, ohne selbst jemals Lösungen oder Lösungsansätze zu präsentieren. Nichts desto trotz muss die Stadt Celle jetzt handeln. Sofort!

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.