WINSEN/ALLER. „Eine Erhöhung der KiTa-Gebühren ist für uns nicht nachvollziehbar“, kommentiert die Fraktionsvorsitzende, Susanne Rotermund. „Die Erhöhung dann auch noch primär mit steigenden Personalkosten zu rechtfertigen, erschließt sich uns ganz und gar nicht“, erklärt die Fraktionsvorsitzende. Offenbar werde die Anhebung der Personalkostenzuschüsse für Kindertagesstätten durch den Landkreis hier nicht berücksichtigt. Ziel müsse es sein, die Attraktivität der Gemeinde für junge Familien zu steigern, statt Eltern kontinuierlich mit vermeintlich steigenden Kosten zu belasten.

„Darum muss  hier vielmehr die Ursache für den permanenten Personalkostenanstieg untersucht werden, um dem entgegenzuwirken“, bemängelt Rotermund. Die AfD-Fraktion hat sich bereits im vorausgegangenen Schul-, Sozial-, Jugend- und Integrationsausschuss gegen eine Erhöhung der Gebühren ausgesprochen. Auch in der kommenden Gemeinderatssitzung werde sie einer Gebührenerhöhung nicht zustimmen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.