AfD will Gastronomen kostenloses Parken in der Innenstadt ermöglichen

Politik Von Extern | am Mo., 22.02.2021 - 10:37

CELLE. "Nachdem ein SPD-Antrag, mit dem Kunden der Außer-Haus-Gastronomie das Kurzzeitparken in unmittelbarer Lokalnähe ermöglicht werden sollte, seitens der Verwaltung abgelehnt wurde, fordert die Celler AfD-Stadtratsfraktion, zumindest den Gastronomen und Geschäftsinhabern selbst mit ihren Lieferfahrzeugen während des Corona-Lockdowns das kostenlose Parken in der Nähe ihres Lokals in der Innenstadt zu erlauben", so der stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende Daniel Biermann. Er führt dazu aus: „Gastwirte und Ladeninhaber sind vom Lockdown besonders hart betroffen und ihnen muss deshalb auch vor Ort jede Unterstützung zuteil werden.

Die Gründe des Brandschutzes die die Verwaltung gegen den SPD-Vorschlag ins Feld geführt hat, greifen nicht, wenn man im Vorhinein mit einer bestimmten Anzahl von Gastwirten und Ladeninhabern deren begrenzten Stellflächenbedarf für Lieferfahrzeuge so festlegen kann, dass die Feuerwehr nicht behindert wird. Deshalb appellieren wir an die Verwaltung, umgehend das kostenlose Parken der Lieferfahrzeuge in der Innenstadt bis zum Ende des Lockdowns zu ermöglichen.“

Frank Pillibeit setzt als Mitglied im Ausschuss für Wirtschafsförderung hinzu: „Das Wichtigste ist natürlich, dass die Landesregierung jetzt sofort den Hotels, Gaststätten und Geschäften das Öffnen ihrer Betriebe wieder gestattet. Es gibt keinerlei Grund, angesichts der Corona-Situation im Landkreis, am Lockdown festzuhalten und damit Existenzen zu vernichten. Um die Betroffenen zu unterstützen, hatte unsere AfD-Fraktion auch schon beantragt, über den Lockdown hinaus zur Wiederbelebung der Innenstadt ein kostenloses Kurzzeitparken für Kunden einzuführen“