"AKH-Professor" am Telefon: Betrugsversuch ohne Erfolg

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Di., 08.06.2021 - 15:03

CELLE. Heute Mittag kontaktierte ein anonymer Anrufer eine 86 Jahre alte Seniorin und gab sich auf außerordentlich glaubwürdige Weise als Professor des Allgemeinen Krankenhauses Celle aus, wie die Polizei Celle mitteilt. Er "informierte" die ältere Dame darüber, dass ihre Enkelin schwer an Corona erkrankt sei.  Um sie zu retten, müsse ein spezielles Medikament per Hubschrauber beschafft werden. Dafür werde nun eine fünfstellige Summe benötigt, die die Seniorin beschaffen solle.

Der unbekannte, seriös wirkende Anrufer bestellte für die Rentnerin sogar ein Taxi, damit diese zur Bank fahren und Geld abheben konnte. Zum Glück erfuhr die Tochter der Geschädigten rechtzeitig davon, bevor es zur Übergabe der fünfstelligen Summe an einen Kriminellen kam. Im Verlauf des Tages kam es zu zahlreichen weiteren Schockanrufen bei älteren Bürgern in Stadt und Landkreis Celle. Die Polizei in Celle hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kriminelle versuchen mit ganz unterschiedlichen Maschen und großem schauspielerischen Talent, an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Sie machen sich auch die derzeitige Situation zunutze und erfinden dramatische Geschichten, mit denen sie die Angerufenen unter Schock setzen. Wer in Sorge um die Angehörigen ist und nicht zum Nachdenken kommt, hinterfragt die Situation nicht gleich und gerät in Gefahr, zum Opfer der Betrüger zu werden. Hilfreich ist es, die Maschen der Betrüger zu kennen - und sich auch gewissen Verhaltensweisen zu vergegenwärtigen, bevor es zu einem solchen Betrug kommt. Die Polizei rät: "Machen Sie es den Kriminellen schwer und vergewissern Sie sich, dass Sie tatsächlich mit Ihrem/Ihrer Verwandten sprechen. Lassen Sie den Anrufer den Namen selbst nennen und rufen Sie gegebenenfalls die Person zurück, allerdings sollten Sie die Ihnen schon bekannte Nummer selbst wählen. Sie dürfen misstrauisch sein, wenn Sie jemand telefonisch um Geld bittet. Kommt Ihnen ein Anruf komisch vor, legen Sie auf. Am besten lassen Sie Ihre Telefonnummer vollständig aus öffentlichen Verzeichnissen wie Telefonbüchern löschen, denn dort finden die Täter ihre Opfer."

Informationen zu den gängigsten Maschen der Telefonbetrüger finden sich hier: https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/kombimasche-beim-telefonbetrug-betrueger-warnen-vor-betruegern