CELLE. Jeder, der sich wünscht, dass das Telefon wieder öfter klingelt, kann sich an der Aktion Telefonkontakte „Guten Morgen“ beteiligen. Hier schließen sich Menschen zusammen, die sich zu frei vereinbarten Zeiten anrufen. Die Teilnehmer bestimmen selbst, wie oft sie gemeinsam telefonieren: täglich, wöchentlich oder zu welcher Zeit sie möchten. „Das schafft ein Stück Sicherheit, fördert die Kontakte und trägt dazu bei, dass allein stehende Senioren länger in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben können. Mit der Zeit entsteht zwischen den Mitgliedern eine Art Vertrautheit, aus der sich sogar Freundschaften entwickeln können, manchmal verabredet man sich vielleicht auch einfach auf einen Kaffee“, so der Ute Paulick vom Seniorenstützpunkt Celle. Außer den eigenen Telefongebühren fallen keine weiteren Kosten an.

Am 22. Februar 2018 können sich Interessierte im Seniorenstützpunkt, Fritzenwiese 46, von 10:00-11.30 Uhr über das Projekt informieren, Gleichgesinnte kennen lernen und eventuell schon einen Telefonkontakt knüpfen. Aber auch an Menschen, die ihre Wohnung nicht mehr verlassen können, richtet sich dieses Projekt. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Seniorenbeirat statt. Informationen und Anmeldung unter, Tel. 9013101 oder info@senioren-celle.de

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.