CELLE. Vergangene Nacht um 3:50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache in den Tannholzweg im Stadtteil Vorwerk alarmiert. Ein Auto war frontal in eine an der Straße liegende Halle gefahren. Dabei durchbrach es einen gemauerte Scheunenwand.

Die dort montierten Wechselrichter einer Solaranlage wurden beschädigt. Durch die abgerissenen
Stromkabel kam es zu einem Kurzschluss am PKW, der daraufhin in Brand geriet.

Durch die Feuerwehr Celle wurde umgehend die Brandbekämpfung eingeleitet. Gleichzeitig suchte sie in der Umgebung nach dem Fahrer oder weiteren Beteiligten, es wurde jedoch niemand gefunden. Die Schadenshöhe am PKW wird auf 1000 Euro geschätzt. Zum Gebäudeschaden liegen noch keine Angaben vor.

Hinweise zum Fahrzeugführer und zum PKW nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05141 / 277215 entgegen.

Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzt, die Polizei Celle sowie der örtliche Energieversorger.

Infos/Fotos: FF Celle



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.