BOLLERSEN. Heute um 8:58 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Bergen, Offen und Eversen, der Rettungsdienst Marquardt, der Rettungshubschrauber Christoph 4 sowie die Polizei Bergen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Ein 87-jähriger Mann befuhr am Samstag Morgen mit seinem Fahrzeug die Kreistraße 22 von Katensen in Richtung Bollersen, als er aus bisher ungeklärter Ursache kurz vor Bollersen zunächst leicht nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen Leitpfosten überfuhr. Hier konnte er sein Fahrzeug zunächst auf die Fahrbahn zurück lenken, fuhr dann aber wenige hundert Meter später in einer Linkskurve im Ort geradeaus und kollidierte zunächst mit einem dort geparkten PKW und dann weiter mit dem Anhänger eines landwirtschaftlichen Gespanns.

Nach vorbildlicher Betreuung durch Ersthelfer wurde durch die ersten Einsatzkräfte aus Bergen und Offen die technische Rettung vorbereitet. Nach Entfernen des landwirtschaftlichen Gespanns wurde die Tür geöffnet und die verletzte Person dem Rettungsdienst übergeben. Erste Meldungen, nach denen der Mann schwer verletzt wäre, bestätigten sich nicht. Der Mann wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Bergen und Offen aus dem PKW befreit und kam zur Beobachtung ins Allgemeine Krankenhaus Celle. Es entstand ein Sachschaden von knapp 20.000 Euro.

Der alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 4 konnte den Einsatz abbrechen, für die Ortsfeuerwehr Eversen war ebenfalls kein Einsatz mehr erforderlich.

Fotos: Theo Gehnke

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.