BERGEN. Mit dem Stück „Allens Düütsch – oder wat?“ gastiert das Ohnsorg-Theater Hamburg am Samstag, den 14. April 2018 um 20 Uhr, im Stadthaus Bergen. Der Kulturkreis Bergen weist darauf hin, dass es bei den  Vorverkaufstellen in Bergen und Celle noch Restkarten zu erwerben gibt. Das Stück handelt von Sören Hanssens Multi-Kulti-WG, die durch einen bürokratischen Irrtum als Familie eingestuft wird. Als während Hanssens Abwesenheit ein Prüfer der Wohnungsgenossenschaft kommt, spielen der Syrer Tarik, die Französin Virginie, der Italiener Enzo und der Wiener Rudi die perfekte deutsche Familie.

Aber wie wird man so schnell zum richtigen Germanen? Ein „Schnellkochkurs für Neo-Germanen“ soll Abhilfe schaffen. Doch das Spiel gerät natürlich aus den Fugen – nicht zuletzt durch das ständige Auftauchen des Wohnungsnachbarn, dem die zusammengewürfelte und so gar nicht „typisch deutsche“ Wohngemeinschaft schon lange ein Dorn im Auge ist…

Stefan Vögel jongliert in dieser Komödie mit nationalen Klischees und widerlegt auf höchst amüsante Weise die Verallgemeinerung durch den Einzelfall und umgekehrt.

Komödie von Stefan Vögel / Ohnsorg-Fassung von Manfred Hinrichs – Erstaufführung

Regie: Ayla Yeginer

Darsteller: Jessica Ohl, Christian Richard Bauer, Manfred Bettinger, Horst Arenthold u.a.

Tickets ab 15 Euro (Mitglieder ab 12 Euro) gibt es hier:

Offizielle Vorverkaufsstellen:
Scheiba
Bahnhofstr. 23
29303 Bergen
05051 23 16

Ticket-Shop der Celleschen Zeitung
Bahnhofstr. 1
29221 Celle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.