CELLE. Über 300 km lang verbindet der Allerradweg die historischen Städte Verden, Celle, Gifhorn und Magdeburg von der Quelle der Aller bei Eggenstedt bis zur Mündung in die Weser bei Verden. „Die schönste Verbindung zwischen Weser und Elbe ist der Allerradweg“, findet Manfred Galonski. Der passionierte Celler Radfahrer genießt den Fernradweg häufig im Celler Bereich. Leider, so stellt er fest, werde die Freude an der Kreisstraße zwischen Altencelle und Lachtehausen jäh unterbrochen.

„Es ist auf Grund des starken Verkehrs sehr schwer, die Straße zu überqueren. Nicht nur Radfahrer, auch Wanderer und Ausflügler müssen hier minutenlang auf eine gefahrlose Überquerung warten“, stellt Galonski fest. Insbesondere den Verkehr, der durch die seit Jahren hingezogene Ostumgehung über Altencelle bzw. Lachtehausen hier zwangsweise lang führt, sieht er als Hauptgrund für die sehr hohe Belastung der Kreisstraße. „Zwar ist seit einiger Zeit in Folge eines tödlichen Verkehrsunfalles das Tempo auf 50 km/h festgelegt, das mindert aber nicht den stetigen Autoverkehr. Auch Licht und Schatten in den Sommermonaten machen es laut Galonski den Fahrern schwer, zu erkennen, wenn jemand die Straße betritt. In den nächsten Monaten werde es auf Grund der Dunkelheit auch nicht besser.

Aus seiner Sicht würde eine Bedarfsampel die Verkehrssituation wesentlich verbessern und entspannen und dazu beitragen, dass Fußgänger und Radfahrer ihren Weg durch das schöne Celler Land gefahrlos fortsetzen können. Um das Thema politisch voranzubringen, hat er mit dem stellvertretenden Landrat und CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Adasch Kontakt aufgenommen. Der hat sich vor Ort ein Bild gemacht und unterstützt den Plan: „Ich halte den Vorstoß von Herrn Galonski für gut und richtig und werde ihn bei seinen Bemühungen unterstützen. Seine Argumente sind schlüssig. Die Entscheidung über die mögliche Aufstellung einer Bedarfsampel trifft das Straßenverkehrsamt der Stadt Celle. Hier wird sicherlich noch sehr viel Überzeugungsarbeit zu leisten sein“, so Adasch.



Eine Antwort zu “Allerradweg mit Verkehrshindernis – Bedarfsampel könnte Situation verbessern”

  1. Der Flic sagt:

    Wie wär’s mit ’ner Fledermausbrücke?

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.