Zugemüllter Altpapiercontainer am Herzogin-Agnes-Platz ärgert Entsorger

Gesellschaft Von Extern | am Di., 28.04.2020 - 16:50

NIENHAGEN. Es sollte eigentlich ein Service für die Bürger in Nienhagen sein – der seit zwei Jahren auf dem Parkplatz der Seniorenresidenz Herzogin-Agnes aufgestellte Altpapiercontainer. Doch seit Kurzem müssen die Ehrenamtlichen des Fördervereins Sinnes- und Bewegungsgarten Nienhagen wie auch der Hausmeister der Seniorenresidenz Herzogin-Agnes sich vermehrt mit Müllsünden beschäftigen. In einer Mitteilung des Förderverein Sinnes- und Bewegungsgarten heißt es: "Aufgrund der aktuellen Situation und bedingt durch den Online-Handel fällt im Moment mehr Verpackungsmaterial an, was als Papier und Pappe genau in diesen Altpapiercontainer gehört. Leider werden aber viele Papierkartons einfach in den Container entsorgt, ohne diese vorher zu zerlegen. Damit ist der Behälter schnell gefüllt. Wenn der Container voll ist, dann werden einfach die Papierkartons daneben abgestellt - und wenn einer anfängt, etwas danebenzustellen, macht der nächste es ihm nach. Dabei wird der Altpapiercontainer derzeit dreimal in der Woche geleert.

Aber die neben dem Altpapiercontainer abgestellten Papierkartons sind noch das kleinere Übel, auch wenn das Zerkleinern und Entsorgen dieser die Ehrenamtlichen des Fördervereins Sinnes- und Bewegungsgarten Nienhagen wie auch den Hausmeister der Seniorenresidenz Herzogin-Agnes viel Zeit kosten. Oft werden mit den Kartons gleichzeitig Styropor und andere Kunststoffe in den Behälter entsorgt; es landeten sogar schon Restmüll- oder Wertstoffsäcke im Container. Teilweise wurden, weil der Container gefüllt war, Papier- und Pappe in den daneben stehenden privaten Abfallbehältern der Seniorenresidenz Herzogin-Agnes entsorgt. Es wäre sehr schade, wenn das Benehmen und Verhalten einiger, oftmals weniger, letztendlich zur Abschaffung des Altpapiercontainers führen würde."

...