CELLE. In der Tarif- und Besoldungsrunde des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen wird am 15. und 16. April weiterverhandelt. Mit einem ganztägigen Warnstreik und einer gemeinsamen Kundgebung in Hannover wollen die Beschäftigten am Donnerstag den 12. April den Druck noch einmal erhöhen und so Bewegung in die letzte vereinbarte Verhandlungsrunde bringen. Zwei Verhandlungsrunden waren bereits ohne Angebot der Arbeitgeber verlaufen.

Im Landkreis Celle werden unter anderem Beschäftigte der Sparkasse, der Landkreis, der Stadt Celle, des AKH, der Abfallwirtschaft und der Arbeitsagentur ihre Arbeit niederlegen und nach Hannover fahren.

„In zwei Verhandlungsrunden kein Angebot der Arbeitgeber, das ist für die Beschäftigten angesichts gut gefüllter Kassen der öffentlichen Hand völlig unverständlich, so Stefanie Reich, ver.di, „Sie sind sauer und werden am Donnerstag ihre Entschlossenheit demonstrieren.“

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.