ESCHEDE. Krankheit oder Gesundheit, das hängt zum Teil vom Vorhandensein von „Kleinigkeiten“ ab. Nach der Beschäftigung mit den Vitaminen und den Spurenelementen beschäftigt sich der dritte Vortrag von Heike Laube, Ärztin in Celle, auf Einladung des 1. Norddeutschen Vereins für Homöopathie und Lebenspflege e.V. mit den Aminosäuren. „Diese haben eine grundlegende Bedeutung für die Ernährung des Menschen, dessen Bedarf an Aminosäuren durch tierische oder auch pflanzliche Proteine vollkommen gedeckt werden kann, auch wenn pflanzliche Proteine meist einen nur geringen ernährungsbiologischen Nährwert haben“, so Heike Laube.

Die Bedeutung der natürlichen Aminosäuren und jener, die z.B. als Geschmacksverstärker oder Süßstoff als Zusatz zu Nahrungsmitteln Verwendung finden, für unsere Gesundheit, ist der Gegenstand des Vortrages. Er steht so im Einklang mit den Zielen des 1. Norddeutschen Vereins für Homöopathie und Lebenspflege e.V. in Eschede, den Informationsstand der Zuhörer zu erweitern und ihre Kompetenz in Fragen von Krankheit und Gesundheit zu stärken.

Der Vortrag findet statt am Dienstag, 16.Januar 2018, 19:30 Uhr im Hotel Deutsches Haus, Eschede. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Kostenbeitrag (Richtsatz 4 €) erbeten.   www.homoeopathie.eschede.de

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.