Andre "der verlässliche Pfennigfuchser" regiert in Thören

Gesellschaft Von Redaktion | am Mo., 05.08.2019 - 14:50

THÖREN. Schon eine Woche vor dem Schützenfest schossen die Damen des DSV ihre "Beste" aus. Nach mehrfachem Stechen setze sich die Damenbeste 2019 Sabrina Lindner gegen Barbara Redeker durch. Anschließend zogen die drei jüngsten Anwesenden den Glücksteiler 777.  Nach langsamen Herantasten an den richtigen Teiler wurde die Glücksdame 2019 bekannt gegeben: Begeistert nahm Birgit Rothenburg die Glückwünsche entgegen. Zwergenkönig wurde David Sudermann junior, Jugendbeste Sophia Lürig.

Am Mittwoch, beim Kränzebinden, kam es dann zu dem spannendsten Wettbewerb des Schützenfestes. Wieder war es das Kinderschießen und die Spannung stieg und stieg. Die Kinderkönigin 2018, Lena Tiedtke, und Anna Sudermann zogen gleich 13 Mal ins Stechen und erst ein Teilerschuss brachte das Ergebnis: Kinderkönigin 2019 ist Anna Sudermann. Nachdem die Scheibe der Kinderkönigin an ihrem Elternhaus angenagelt war, lud der scheidende König "Volker, das treffsichere Dieselross" zu einer Stärkung.

Am ersten Abend des Schützenfestes ließen sich die scheidenden Majestäten Volker und der Schwarze König 2018 Cay Bolze noch einmal ausgelassen feiern. Nach einer durchfeierten Nacht stellten sich die Schützen dem Kampf um die Schützenkönigswürde. Bereits beim dritten Stechen konnte sich Andre Loest gegen Maxi Hilker durchsetzen.

Beim Festessen begrüßte Peter Heintel viele Gäste, unter anderem Ortsbürgermeister Heinrich Leymers, Scheibenmaler Burkhard Hoppenstedt und Vertreter der Schützen aus Bannetze, Hodenhagen, Winsen, Westercelle, um nur einige zu nennen. Heintel sprach den Dank an die scheidenden Königshäuser aus, "Altkönig" Volker und seine Königin Gabriele gaben ihre Insignien ab.

König Andre Loest bekam den Königsnamen "Andre, der verlässliche Pfennigfuchser". Er und seine Königin Nicole wurden mit Kette und Krone ausgestattet. Spannend war wieder die Proklamation des "Schwarzen Königs". Der alte "Schwarze" Cay Bolze und seine Königin Meike gaben Zylinder und Kette ab. Dann wurde mit Hilfe eines Kreuzworträtsels, von Marlies Borchert ausgearbeitet, versucht, den neuen "Schwarzen" zu bestimmen. Aber erst durch die Unterstützung des Vorsitzenden konnte das Geheimnis gelüftet werden. David Sudermann ist Schwarzen König 2019. Er bekam den Schwarzen Zylinder und seine Königin Ina die Kette.

Grußworte der Gemeinde Winsen überbrachte der Thörener Ortsbürgermeister Heinrich Leymers. Er bedankte sich besonders bei Scheibenmaler Burkhard Hoppenstedt für das neue Willkommensschild an der Ehrenpforte, das von ihm mit finanzieller Unterstützung zweier Ortsratsmitglieder gestaltet wurde. Heike Kresse und Dieter Schewe vom KSV Celle verliehen die Ehrennadel in Silber an Ulrike Tiedtke als Anerkennung für besondere Verdienste um das Deutsche Schützenwesen. Den Seniorenpokal 2019 erhielt Klaus Hilker, Reinhard Merk bekam den Jahrespokal.

25 Jahre Mitglied im DSV Thören sind Janin und Sarah Brockmann, und bereits seit 50 Jahren ist Jürgen Brockmann im Verein. Günter Borchert wurde zum Leutnant, Jeffrey Hewitt zum Unteroffizier befördert. Der Vorsitzende Peter Heintel dankte allen Helfern, die im Hintergrund viel Arbeit haben, besonders den Männern, die für den Transport des Bierwagens an den richtigen Ort sowie die Anschlüsse sorgen, aber auch den Bierwagenbesatzungen.

Nach dem Essen steuerte der Festumzug in Begleitung der Celler Knappen und des Spielmannszuges Wietze-Steinförde die neuen Königshäuser an. Bei der Kaffeetafel sorgte der Akkordeonverein Winsen für die musikalische Untermalung. Erst in der Morgendämmerung fand das wieder in Eigenregie veranstaltete gelungene Schützenfest ein Ende.

Text: Wilhelm Redeker