Angermann: Neue Dimension der Wolfsproblematik

Politik Von Redaktion | am Do., 01.06.2017 - 21:20

HANNOVER/OHLENSTEDT. Der CDU-Landtagsabgeordnete Ernst-Ingolf Angermann äußert sich zu einem vermuteten Wolfsangriff auf ein Pferd in Ohlenstedt (Landkreis Osterholz): „Wenn sich der Verdacht erhärtet, wäre dies der erste Wolfsangriff auf ein Pferd in Niedersachsen. Die Wolfsproblematik würde damit eine neue Dimension erreichen. Das Ministerium muss für absolute Transparenz und eine lückenlose Aufklärung des Vorfalls sorgen.“

Am Morgen des heutigen Donnerstags haben laut Angermann die Besitzer eine Stute mit Fohlen verletzt auf der Weide in Ohlenstedt aufgefunden. Das Tier habe nicht nur schwere Bisswunden im Brustbereich aufgewiesen, sondern auch tiefe Hautrisse an der Flanke die es sich möglicherweise auf der Flucht vor dem angreifenden Wolf zugezogen hat. Nach Einschätzung des behandelnden Tierarztes seien die Verletzungen äußert schwerwiegend, aber nicht lebensbedrohlich.
...