CELLE. Alter schützt vor Leistung nicht. Das bewiesen am vergangenen Wochenende 499 Athletinnen und Athleten aus den norddeutschen Bundesländern, die den Weg nach Celle in die Otto-Schade-Sportanlage gefunden hatten, um in den Seniorenklassen die Besten zu ermitteln. Für das gute Gelingen der Veranstaltung sorgten insgesamt 106 freiwillige Kampfrichter und Helfer, wobei der zweite Wettkampftag mit Sonne pur und hoher Lufttemperatur allen Beteiligten zu schaffen machte. Davon scheinbar unbeeindruckt, konnten die heimischen Senioren 18 Podestplätze (4x Gold, 7x Silber, 7x Bronze) bei den Norddeutschen Meisterschaften erreichen. Für die Teilnehmer aus Niedersachsen und Bremen flossen die Ergebnisse parallel als Wertung für die Landesmeisterschaften ein.

Allein drei Siege steuerte Annett Kramer/W50 vom SV Nienhagen bei. Sie präsentierte sich in toller Form und gewann ihre Wettkämpfe über beide Hürdenstrecken 80m (15,26s) und 300m (58,50s) sowie im Weitsprung (4,27m). Zudem holte sie sich über 100m noch einen dritten Platz. Damit ist sie bestens gerüstet für die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Zittau. Ingo Heinze, ebenfalls SV Nienhagen, holte sich über 100m Hürden in 18,86s die Vizemeisterschaft. Auf den Bronzeplatz schafften es die Teamkollegen Margitta Harms/W55 über 100m (18,25s), Ewald Richter/M70 über 200m (31,83s) sowie Enrico Röthig/M45 beim Speerwurf (36,35m). Der Nienhäger Röthig absolvierte mit sechs Einzelstarts (100m/110mHürden/200m/400m/Weitsprung/Speerwurf) ein wahres Mammutprogramm und testete erfolgreich seine Mehrkampfambitionen.

Vom LAZ Celle waren drei Athleten am Start, die alle in die Medaillenränge kamen. Martina Schönfelder/W45 holte sich im Hochsprung mit übersprungenen 1,41m höhengleich mit der Siegerin den zweiten Platz und konnte sich dank ausgiebiger Vorbereitung mit verbesserter Hürdentechnik über 80m Hürden in 16,09s den Bronzeplatz sichern. Gustav Peters/M65 ist erst in diesem Jahr wieder intensiver in die Leichtathletik eingestiegen und erreichte mit 1,35m den zweiten Platz im Hochsprung. Trotz Trainingsrückstandes aufgrund längerer Erkrankung erreichte Heinz Stratmann/M75 im Diskuswerfen mit 25,13m die Bronzemedaille.

LG Celle-Land hatte u.a. mit Hans Röper einen Erfolgsgaranten am Start. Der vielseitige Athlet kam mit der Empfehlung eines zweiten Platzes beim Sommerbiathlon einen Tag vorher in Clausthal-Zellerfeld zum Wettkampf. Ereilte ihn beim Start über 100m noch das Pech eines Sturzes, zeigte er dann doch sein Können. Sowohl über 1500m (5:25,11min) als auch über 400m (67,96s) holte er sich jeweils den zweiten Platz. Teamkollegin Ellen Liedke/W60 holte sich sogar mit 3,51m im Weitsprung die Norddeutsche Meisterschaft. Auf den dritten Platz lief Claudia Bührke über die Distanz von 1500m in 6:31,06min.

Ebenfalls über 1500m startete Rosi Klug/W65 vom MTV Müden/Örtze. Sie kam in 6:53,78min über die Ziellinie und holte sich damit die Vizemeisterschaft. Teamkollege Hartmut Klages/M55 lief auf der gleichen Distanz in 4:55,39min auf den dritten Platz.

Anja Böhl von der LG UFO versuchte sich diesmal im Weitsprung und landete mit 3,43m auf dem zweiten Platz.

In der Landeswertung erreichten die Seniorinnen und Senioren insgesamt 25 Podestplätze, verteilt auf 8x Gold, 10x Silber und 7x Bronze.

In die Liste der Landesmeister konnten sich folgende Athleten eintragen:

Ellen Liedke W60 Weitsprung LG Celle-Land

Marrgitta Harms W55 Speerwurf SV Nienhagen

Annett Kramer W50 Weitsprung SV Nienhagen

Annett Kramer W50 300m Hürden SV Nienhagen

Annett Kramer W50 80m Hürden SV Nienhagen

Ingo Heinze M55 100m Hürden SV Nienhagen

Ewald Richter M70 100m SV Nienhagen

Ewald Richter M70 200m SV Nienhagen

Alle Ergebnisse unter www.ladv.de

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.