Aquarelle und Collagen von John Elsas

CELLE. Seit den 1990er Jahren wurden Collagen und Aquarelle des Frankfurter Börsenmaklers und Künstlers John Elsas (1851–1935) in vielen Ausstellungen gezeigt und gewürdigt. Elsas wurde erst im Alter zum Künstler und entwickelte in den zehn Jahren bis zu seinem Tod seinen eigenen Stil: Unter die bunten Darstellungen von Menschen schrieb er meist einen Vers, der sich mit Humor, Ernst oder Lebensweisheit auf das Bild bezieht. In der Celler Synagoge wird im Rahmen einer Ausstellung eine Auswahl seiner Collagen aus der Sammlung Florence Gottet aus der Schweiz zu sehen sein.

Ort: Celler Synagoge, Im Kreise 24

Eröffnung: Donnerstag, 17. Oktober, 19.00 Uhr

Laufzeit: 18. Oktober 2019 bis 19. Januar 2020

Einführung: Dr. Dorothee Hoppe, Freiburg

Veranstalter: Stadtarchiv Celle in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde e.V. und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Celle e.V.