Torfabrik läuft weiter - ASV Faßberg besiegt SV Hambühren

Ballsport Von Extern | am Mo., 26.10.2020 - 14:19

FASSBERG. Durch einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Heimsieg konnte die 1. Herren des ASV Faßberg am gestrigen Nachmittag mit dem 5:2 (4:1) gegen den SV Hambühren den 4. Tabellenplatz festigen und liegt "weiterhin voll im Soll", wie der Verein seinen aktuellen Stand beschreibt. Noch in der Ansprache vor dem Punktspiel forderte Trainer Dieter Salwik ein schnelles Tor von seinem Team. Dass es bereits in der 1. Spielminute fiel, überraschte dann wohl auch den Coach selber. Nummer 7 Damir war es, der einen Foulelfmeter sicher im Tor der Gegner unterbringen konnte. (1. Spielminute).

Ein unnötiges Foul und der damit verbundene Freistoß sorgte dann in der 12. Spielminute für das 1:1. Man muss offen zugeben, dass der Freistoß der Gäste sehr gut und platziert im Winkel des Faßberger Tores einschlug. Das war aber eher ein Warnsignal an das Team vom ASV. Torjäger Behudin war es in der 27. Spielminute, der Faßberg wieder mit 2:1 in Führung brachte. Die beiden selben Akteure brachten den ASV mit dem 3:1 (Damir mit Foulelfmeter in der 31. Minute) und Behudin mit dem 4:1 (klasse Solo in der 37. Spielminute) erneut in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel und der roten Karte für den ASV-Torwart (Notbremse außerhalb des Strafraums) kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und konnten den fälligen Freistoß wiederholt im Tor des ASV unterbringen.(48. Spielminute). Es kam zu einem kleinen Einbruch im Spiel der Blau-Weißen und der SVH kam zu einigen guten Chancen. Faßbergs Kapitän Fabi nahm sich in der 53. Spielminute ein Herz, zog ganz trocken ab und der Ball schlug unhaltbar im Gehäuse der Gäste ein - ein Traumtor. Die Gäste aus Hambühren verschossen noch einen Elfmeter, den Faßbergs Ersatzkeeper Philipp an diesem Tage souverän entschärfen konnte. Das 5:2 war der Endstand und das Team feierte noch ein wenig mit den anwesenden Fans den verdienten Heimerfolg und den daraus resultierenden 4.Tabellenplatz.

Am nächsten Sonntag wartet mit der SG Eldingen, 2. Herren, im Heimspiel bereits der erste Gegner der Rückrunde auf den ASV.