BRAUNSCHWEIG/CELLE. Der Auftakt in der Hallen-Pokalrunde fand für die Celler A-Mädchen des MTV Eintracht in Braunschweig statt. Im ersten Spiel trafen die Cellerinnen auf die Liga-Neulinge aus Peine. Mit viel Druck erarbeiteten die Mädchen viele Torchancen und zur Halbzeit führten sie mit 7:0. Auch in der zweiten Halbzeit ließen sie nicht locker und erhöhten mit viel Spielwitz bis zum Endstand auf 13:0.

Im zweiten Spiel gegen Hildesheim ging es ganz anders zu, das Spiel war ausgeglichen und beide Teams hatten nur wenig Torchancen. Läuferisch wurde beiden Mannschaften viel abverlangt und mit nur einer Wechselspielerin waren die Celler Mädels im Nachteil. Das nutzte der Gegner aus um in einem schnellen Konter das einzige Tor der Partie zu schießen. Obwohl die Celler danach weiterhin mehr Ballbesitz hatten und stärker waren, konnten sie im gegnerischen Kreis nicht mehr gefährlich werden und unterlagen knapp mit 0:1.

Bartles (2), Bonecke (2), Dyckerhoff (2), Klinger (3), Senkowski (2), Stümke (TW), Wanke (2)

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.