HOHNE. Am Donnerstag, 16. Mai 2019, findet die Auftaktveranstaltung zur Dorfentwicklung „Dorfregion Schmarloh“ um 19 Uhr in der Gaststätte Anno 1901 in Hohne statt. Dazu teilt der Amtshof Eicklingen, Planungsgesellschaft mbH & Co. KG mit: Die Gemeinden Hohne und Ahnsbeck sind Ende 2018 in das Niedersächsische Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen worden. Nach der Ausschreibungsphase für ein begleitendes Planungsbüro erfolgt jetzt der offizielle Start. Die Auftaktveranstaltung soll über die Chancen und Möglichkeiten, die sich durch die Dorfentwicklung ergeben können, informieren. Möglichst viele Bürgerinnen und Bürger der beiden Gemeinden Hohne und Ahnsbeck sollen dazu in den Prozess der Dorfentwicklung eingebunden werden. Gemeinsam soll eine Vorstellung davon entwickelt werden, wie die Bürgerinnen und Bürger sich die Zukunft ihres Dorfes bzw. der Dorfregion vorstellen und mit welchen Projekten eine nachhaltige Entwicklung in Gang gesetzt werden kann. Übergeordnetes Ziel der Dorferneuerung ist es, Entwicklungsprozesse zur Fortentwicklung und Sicherung dieses Raumes als Lebens-, Arbeits-, Wirtschafts- und Naturraum zu initiieren.

Bevor Projekte umgesetzt werden können, erfolgt über ein Jahr die Erstellung des so genannten Dorfentwicklungsplans. Dieser Plan kann nur so gut sein, wie Ideen aus den beiden Gemeinden einfließen. Die Bevölkerung ist deshalb eingeladen, sich mit Ihren Ideen in den Dorfentwicklungsprozess einzubringen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.