CELLE. Mit den steigenden Temperaturen nimmt nach Angaben der Agentur für Arbeit auch der Ausbildungsmarkt Fahrt auf. Viele Schüler, die im Sommer die Schule beenden, wissen nun, welchen Weg sie beruflich einschlagen wollen und sind auf der Suche nach ihrer zukünftigen Ausbildungsstelle. „Aktuell sind noch viele gute und hoch motivierte Bewerberinnen und Bewerber bei uns in den Beratungen“ schildert Sonja Viezens, Teamleiterin der Berufsberatung. Insbesondere in den kaufmännischen Berufen oder auch bei den medizinischen Fachangestellten seien Topbewerberinnen und Bewerber zu finden.

„Die zukünftige Wirtschaftsentwicklung wird als sehr positiv prognostiziert. In seiner jüngsten Prognose aus dem Monat März sieht das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) für den Arbeitsagenturbezirk einen Beschäftigungszuwachs um 2,4 Prozent, damit wird der Fachkräftebedarf in vielen Branchen weiter steigen. Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft, vor allem auch in die Zukunft des eigenen Betriebes“ macht Benjamin Bauch, Teamleiter des gemeinsamen Arbeitgeberservices von Arbeitsagentur und Jobcenter Werbung für die duale Ausbildung. „Wir bekommen immer wieder die Rückmeldung von den Unternehmen, dass man nicht sicher sei, ob die Bewerberinnen und Bewerber geeignet sind. Ein guter Weg, sich vor einer Ausbildung kennen zu lernen, sind beispielsweise Praktika. Auch Praktikumsstellen können in der Jobbörse der Agentur für Arbeit aufgenommen werden! Eine weitere Möglichkeit bieten Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen. Hier können die jungen Schulabsolventen ausprobieren, welche Berufsrichtung die richtige ist und auch Betriebe lernen die Azubis von morgen kennen“ so Bauch weiter. Auch das Jobcenter bietet mit einem Ausbildungszuschuss weitere Fördermöglichkeiten an.

Läuft es im theoretischen Teil der Ausbildung einmal nicht so gut kann die Arbeitsagentur mit Förderunterricht stützen, abgestimmt auf die Berufsschulfächer können ausbildungsbegleitende Hilfen angeboten werden.

„Arbeitgeber, die ausbilden wollen oder sich noch unsicher sind, können sich gerne von uns über diese und weitere, auch finanzielle, Angebote beraten lassen. Einfach telefonisch unter der gebührenfreien 0800 4 5555 20 oder per Mail an Celle.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de“ so Bauch abschließend.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.