CELLE. Auf Initiative der IHK Lüneburg-Wolfsburg diskutierten Ausbilder aus der Region zu aktuellen Themen der Ausbildung. Gastgeber waren der regionale Energieversorger SVO und das Schwesterunternehmen Celle-Uelzen Netz GmbH (CUN). Regelmäßig veranstaltet die IHK Lüneburg-Wolfsburg Netzwerktreffen für Ausbildungsbetriebe in der Region. Dieses Mal haben sich Ausbildungsbeauftragte aus rund 40 Unternehmen bei der SVO in Celle getroffen.

SVO-Geschäftsführer Wolfgang Fragge stellte zu Beginn die Unternehmensgruppe vor. Bei einem Betriebsrundgang präsentierten sich die kaufmännischen und technischen Auszubildenden und stellten ihre Ausbildung vor. Im Anschluss hielt Carolin Bauer von der IHK einen Vortrag zum Thema „Auf steinigen Wegen: Konflikte in der Ausbildung zielorientiert lösen“ und lud zur Diskussion und zum Austausch ein. „Das IHK-Netzwerk bietet uns eine sehr gute Plattform, um mit Vertretern aus anderen Unternehmen in den direkten Kontakt zu treten und sich über die Erfahrungen rund um die Ausbildung auszutauschen. Bei der Veranstaltung in unserem Hause ging es sowohl um theoretische Inhalte der Ausbildung als auch um die praktische Umsetzung und das soziale Miteinander mit den Auszubildenden“, sagte SVO-Geschäftsführer Wolfgang Fragge.

Die Treffen des IHK-Netzwerkes „Dialog Ausbildung“ werden regelmäßig zu verschiedenen Themen und in unterschiedlichen Unternehmen angeboten. Zum einen bieten sie den Teilnehmenden einen Einblick in die Betriebe sowie den Austausch zu relevanten aktuellen Themen. Das Netzwerk steht allen Unternehmen offen, Ansprechpartnerin bei der IHK ist Kerstin Thymian, Telefon 04131 742-171. Die Termine sind unter www.ihk-lueneburg.de/dialog- ausbildung hinterlegt.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.