Ausstellung im atelier 22: „Bildgeflüster – Wortgeflüster“ mit Friedeborg Jungermann

Kunst Von Extern | am Di., 14.01.2020 - 10:20

CELLE. Am Samstag den 18. Januar um 16 Uhr eröffnet die Künstlerin Friedeborg Jungermann ihre Ausstellung zum Thema „Bildgeflüster – Wortgeflüster“. Seit vielen Jahren ist sie bekannt für ihre themenbezogenen Bilder und inzwischen etwa zehn kleinen Büchlein, die Lebens-Geschichten erzählen und mit ihren Aquarellbildern geschmückt sind. Die Künstlerin will damit anderen Freude machen – dass ist ihr tiefster Wunsch.

„Ich habe so viel Schönes im Leben bekommen! Mit meinen Geschichten und Bildern will ich anderen davon etwas weitergeben.“ In ihrem jüngsten Buch thematisiert sie immer wieder das Leben „von der Einsamkeit zur Zweisamkeit – und zurück“. Dies sieht sie als Mitteilung an die Leserinnen und Leser ihrer Bücher, die auch ihrer eigenen Lebenserfahrung entspricht. So ist ein Teil der Ausstellung auch ein Rückblick auf ihr Lebenswerk. Sie zeigt Arbeiten von Friedeborg Jungermann aus ihren verschiedenen Schaffensphasen, die große Breite ihres bildnerischen Schaffens mit unterschiedlichen Techniken. Nur wenigen wird bekannt sein, dass Friedeborg auch bildhauerisch tätig war und zudem etwa 200 Theaterpuppen gestaltet hat. Auch hiervon werden Teile ihrer Arbeit gezeigt werden.

Am 2. Februar um 15 Uhr wird die Künstlerin zudem eine Lesung veranstalten, bei der sie aktuelle Themen aus ihrem Gesamtwerk vorträgt. Die Ausstellung wie auch die Lesung findet im atelier 22 e.V. in der Hattendorffstraße 13 in Celle statt. Die Ausstellung geht noch bis 1. März 2020, jeweils Do. bis So. 14 bis 18 Uhr, Einlass bis 17 Uhr.