CELLE. Das atelier 22 e.V. in der Hattendorfstraße 13 in Celle lädt am Samstag, 20.07.2019, um 16 Uhr zur Vernissage „Paradoxe Welten“ von Hubertus Busch ein. Gezeigt werden surrealistische Werke mit phantasievollen, träumerischen und zum Teil sehr absurden Wahrnehmungen. Widersprüchlichkeit, Transformation, gemeinsam mit dem schnellen, aber präzisen Wurf auf der Leinwand zeugen von seiner großen Vorstellungskraft. Bezeichnend ist der grobe Pinselduktus, der flüchtige Regungen der Seele ausdrückt. Busch stülpt dabei sein komplexes Inneres nach außen: Gesellschaftliches wie „MagerZucht“ sowie Emotionales wie die „Brille“ geben einen tiefen Einblick in seine innere Welt.

Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Elke Winter (Gesang und Gitarre). Die Laudatio hält Wolfgang Decker. Die Ausstellung ist bis 31.08.2019 donnerstags bis sonntags, 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.