CELLE. Die letzte Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung „WeltSpielZeug“ im Bomann-Museum bietet sich am Sonntag, dem 15. April. Von 13.30 bis 16.30 Uhr können alle Besucherinnen und Besucher an der „Schrott-Spiel- Sause“ teilnehmen. Gesucht werden „sportliche“ Talente, die Lust haben, einen Parcours zu absolvieren. Verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben sind zu bewältigen: Becherstapeln, auch als Sport Stacking bekannt, mit dem Fangbecher einen Wettbewerb gewinnen, sich im Ringewerfen und Wassertragen ausprobieren, Reifen treiben und auf Dosenstelzen laufen.

Die Spielgeräte bestehen aus Müll und Schrott und fördern durch ihre Benutzung nicht nur die eigene Fitness, sondern auch Konzentration, Ausdauer, Kraft, Koordination und vor allem den Spaß am Ausprobieren. Die Spielzeuge können zu Hause einfach nachgebaut werden. Alle Teilnehmenden bekommen nach erfolgreich absolviertem Parcours einen kleinen Preis. Zusätzlich besteht die Chance, an der Hauptverlosung teilzunehmen und einen der zehn Hauptpreise zu gewinnen. Der bekannte singende Schrotthändler Kalli Struck ist ab 13.30 Uhr in der Ausstellung an einer Spielstation und spielt die „Glücksfee“ bei der Verlosung.

In der Kreativecke gibt es noch einmal die Gelegenheit, einen eigenen Fangbecher oder eine Tüte aus Plakaten zu basteln, um weitere selbstgebastelte Schätze darin zu verstauen. Um 14.00 und 15.00 Uhr gibt es die Möglichkeit, an einer kostenlosen Kurzführung durch die Ausstellung teilzunehmen. Außerdem sind Mitglieder der regionalen Plan-Gruppe vor Ort, so dass man sich ausführlich über das Kinderhilfswerk Plan International informieren und kleine Plan-Objekte käuflich erwerben kann. Das Museumsteam freut sich auf einen vergnüglichen und aktiven Nachmittag im Museum. Von 0 bis 99 – für jedes Alter ist etwas dabei, jede/r kann mitmachen, frei nach dem Motto „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“.
Eintritt: Pay what you want (Zahlen so viel man möchte).

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.