Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Celle

Ausstellung „Zwischen Macht und Frömmigkeit“ bringt Besuchern Celler Schlosskapelle näher

27.09.2018 - 16:13 Uhr     CELLEHEUTE    0
Fotos: Peter Müller


CELLE. Die Ausstellung „Zwischen Macht und Frömmigkeit“ wurde heute in einer aktualisierten Fassung wiedereröffnet. In der Schau werden Geschichte, Bedeutung und Gefährdung der Celler Schlosskapelle für Besucherinnen und Besucher in anschaulichen medialen Präsentationen, 3D‐Filmen und hochkarätigen Exponaten lebendig. Als Teil der Ausstellung „Zeichen setzen. 500 Jahre Reformation in Celle“ wurden die Exponate im vergangenen Jahr erstmals gezeigt.



Die Celler Schlosskapelle ist eines der schönsten Zeugnisse der norddeutschen Kunst der Renaissancezeit – und sie ist der einzig nahezu unverändert erhaltene Kirchenraum Norddeutschlands aus frühprotestantischer Zeit. Ihre Ausstattung zwischen 1565 – 1576 mit Gemälden von Marten de Vos und weiteren Künstlern macht sie zu einem Gesamtkunstwerk der Reformation. Aber sie zeigt auch den kulturellen und politischen Wandel durch die Reformation, etwa den veränderten weltlichen und geistlichen Machtanspruch der Herzöge.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung wurden heute Nachmittag auch Projektergebnisse der Forschung rund um die Celler Schlosskapelle präsentiert und die Möglichkeiten der zukünftigen Nutzung vorgestellt. Sie beinhaltet eine begrenzte Zugänglichkeit für Besuchergruppen und Andachten.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.