B 214: Straßenbauarbeiten Wietze - dritter Bauabschnitt ab 7.9.

Verkehr Von Redaktion | am Fr., 03.09.2021 - 12:51

VERDEN/WIETZE. In der Ortsdurchfahrt Wietze finden seit dem 26. Juli 2021 umfangreiche Straßenbauarbeiten auf der Bundesstraße 214 statt. AB dem 7.9. folgt der dritte Bauabschnitt.

Nachdem am 20. August die Arbeiten im ersten Bauabschnitt fertiggestellt wurde, fanden in den vergangenen beiden Wochen die Straßenbauarbeiten im zweiten Bauabschnitt statt. Dieser werde wie geplant am 06.09.2021 fertiggestellt und für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Der Asphalt sei bereits eingebaut. Die Fahrbahnmarkierung, sowie die Restarbeiten werden bis Montag noch erledigt. Alle folgenden Angaben laut Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, unzensiert und unkommentiert:

Ab dem 7.9.2021 beginnen die Bauarbeiten im ersten Teil des dritten Bauabschnittes. Hierfür wird der Abschnitt zwischen der Kreuzung B 214/ Hornbosteler Straße und der Steinförder Straße, auf Höhe der Haus-Nr.: 20 (etwa 20 m vor der Zufahrt zum REWE-Markt) voll gesperrt. Die Bauarbeiten werden zum Ende der 37. Kalenderwoche abgeschlossen.

Die Arbeiten für den Asphalteinbau in diesem Bauabschnitt werden zwischen dem 08.09.2021 um 07:00 Uhr und dem 10.09.2021 um 07:00 Uhr ausgeführt. Die Müllabfuhr wird am 08.09.2021 noch vor den Bauarbeiten die Mülltonnen leeren. Die Anlieger werden gebeten ihre Tonnen rechtzeitig an die Straße zu stellen.

Schon jetzt laufen die ersten Arbeiten im Bereich der Wietzebrücke. Ab dem 20.09.2021, wenn der erste Teil des 3. Bauabschnittes fertiggestellt ist, wird der Bauabschnitt an der Wietzebrü- cke voll gesperrt. Dort findet dann die Sanierung des Brückenbauwerkes statt. Die B 214 kann dann vom Kreisverkehrsplatz am Trannberg bis zur Wieckenberger Straße (K 5) befahren wer- den. Die Umleitungen bleiben weiterhin in Betrieb. Das soll gewährleisten, dass der überörtli- che Verkehr, der in Richtung Celle bzw. in Richtung Autobahn unterwegs ist nicht durch Wietze sondern weiterhin weiträumig um Wietze herum geführt wird.

Der zweite Teil des 3. Bauabschnittes wird erst im nächsten Jahr ausgeführt. Damit bleibt der Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr am Trannberg und der Wieckenberger Straßen (K 5) für dieses Jahr offen.

Der weitere Bauablauf wird rechtzeitig über die örtliche Presse und mit Anliegerinformationen bekannt gegeben.

Straßenbauarbeiten sind stark von den vorherrschenden Witterungsbedingungen abhängig. Bei ungünstigen Wetterbedingungen kann es deshalb notwendig werden, geplante Termine zu verschiebungen. Soweit das absehbar ist, werden Sie rechtzeitig über die örtliche Presse informiert.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleich- zeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.